Rosen im Topf – 7 grundlegende Pflege – und inspirierende Deko-Tipps

Die Rosen im Topf sind eine überraschend einfache Aufgabe! Jeder kann die Schönheit der Königin der Blumen genießen, selbst wenn man keinen Garten hat. Die Hauptregeln, welche dabei zu beachten sind, sind überraschend wenig. Außerdem sind Topfrosen eine gute Idee für diejenigen, die etwas flexibler bei der Gartengestaltung bleiben möchten. Wenn man diese schönen Pflanzen in Kübeln pflegt, hat man unter anderem mehr Freiheit, ihren Standort zu wechseln. Hinsichtlich des Wetters aber auch der Innen- und Außendeko ist das von großer Bedeutung. Hier sind unsere 7 Grundregeln, die man beim Einsatz und bei der Pflege von Rosen im Topf beachten sollte.

Die Rosen im Topf bringen sehr viel Freude in den Innenraum 

dezente vintage deko mit rosen im topf

Suchen Sie niedrig wachsende Sorten aus!

Sie sollten niedrig wachsende Sorten für Rosen im Topf aussuchen. Manche davon sind auch für den Garten geeignet. Das bringt den großen Vorteil mit sich, dass man sie irgendwann auch in die Erde setzen kann. Zusätzlich dazu gibt es Bonsai-Rosen, die grundsätzlich für die Pflege im Topf geeignet sind.

Wenn Sie Rosen im kleinen Blumengefäß kaufen, müssen Sie sie sofort umtopfen! Die Wurzeln werden mindestens 50 cm lang!

gelbe rosen - tolle moderne ideen

Entscheiden Sie sich für robuste Sorten

Der natürliche Platz der Rosen ist im Garten und nicht im Topf. Sie brauchen eben in der Regel ihre Freiheit, um deren Schönheit zu entfalten. Doch wie immer bestätigen die Ausnahmen die Regeln. Es gibt große Unterschiede zwischen den verschiedenen Rosensorten. Manche davon sind wesentlich robuster als andere und können ebenso im Topf gut gedeihen. Wenn Sie Rosen im Topf haben, sollten Sie am liebsten zu den weniger anspruchvollen Sorten greifen.

Es gibt schöne kleinwachsende Rosen, die robust sind. Sie sind für die Pflege zu  Hause ideal!

lila rosen in einem tollen topf

Ein passender Topf von der Größe her

Die Wurzeln der Rosen breiten sich nicht seitlich aus, sondern gehen tiefer nach unten. Das ist entscheidend bei der Auswahl von einem passenden Topf für Ihre schönen Rosen. Mindestens 50 cm tief sollte der Kübel sein. Etwas tiefer geht es auch! Jeder zusätzliche Zentimeter lässt mehr Platz für eine gute Drainageschicht und zusätzliche Mineralstoffe. Sie sind eben entscheidend für das gute Wachstum der schönen Blumen.

Sie sollten die Bonsai-Rosen zurückschneiden, um vor allem verfaulte Blüten zu entfernen

rosen im topf - pflege und tipps

Das passende Material für den Topf

Das passende Material für den Topf ist besonders dann ausschlaggebend, wenn Sie Rosen an einem kühlen Ort überwintern lassen. Ein solcher wäre etwa der offene oder verglaste Balkon. Das Umwickeln mit Materialien, welche die Wurzeln der Rosen von der Kälte besser isolieren, sind wesentlich angebrachter. Auf jeden Fall wäre es während der kalten Jahreszeit zusätzlich hilfreich, wenn Sie den Blumentopf zusätzlich mit isolierenden Materialien umwickeln.

Sie brauchen gut gedüngte Erde, damit die Rosen gut gedeihen 

rosa rosen tolle ideen fuer den garten

What's Hot

Die Drainage ist entscheidend für die Rosen im Topf

Sie sollten sich unbedingt für gute Drainage für die Rosen im Topf kümmern. Sie müssen nämlich auf der einen Seite sehr reichlich gegossen werden. Doch zugleich ist die Staunässe eindeutig kontraproduktiv. Also, sollte die Erde gut abtrocknen. Unter der Erde, in welcher die Rosen wachsen sollten, sollte die entsprechende Drainageschicht ausgelegt werden.

Manche Bonsai Rosen sehen wie kleine lebende Skulpturen aus

rosen im topf als moderne geschenkidee

Passende Erdmischung für das gute Wachstum

Vermischen Sie die Erde für den Topf am besten mit natürlichen Düngemitteln. Sie sollten besonders reich an Mineralstoffen sein. Falls Sie dank der Nährstoffe Ihren Rosen im Topf einen entsprechenden Start geben, werden sie sich mit großer Wahrscheinlichkeit prachtvoll entwickeln.

Die Staunässe ist für die Entwicklung der Rosen im Topf kontraproduktiv

rote rosen tipps und ideen trends blumen pflegen

What's Hot

Finden Sie einen passenden Ort sowohl hinsichtlich der Dekoration als auch der Pflege

Die Rosen im Topf geben Ihnen sehr viel Freiheit hinsichtlich der Innen- und Außendeko. Im Garten können sie schöne Gartenwege oder Sitzecken flankieren. In der Inneneinrichtung stellen sie eine wunderbare Angelegenheit für die Bepflanzung von Balkons dar. Besonderes angebracht sind sie in Räumlichkeiten, in welchen man Sommerflair in der Dekoration verbreiten möchte. Hat man dazu noch eine schöne Naturaussicht aus dem Fenster, so können die Rosen im Topf zum visuellen Aufheben der Grenzen zwischen Innen und Außen sorgen. Wenn Sie den passenden Ort für die Ausbreitung der dekorativen Wirkung der Rosen aussuchen, dürfen Sie die Pflege nicht vernachlässigen. Halbschattige Orte mit guter Lüftung sind in dieser Hinsicht optimal.

Die Bilder in unserem Artikel zeigen Ihnen die Vielfalt der Topfrosen und geben Ihnen schöne dekorative Ideen, welche Rosen im Topf einschließen. Die Videos sind so selektiert, dass sie Ihnen einige zusätzliche Pflegetipps für die Topfrosen vermitteln.



Die Rosen im Topf sind ideal für die Regalgestaltung 

rote rosen moderne ideen in weisser farbe

Ergänzen Sie die rustikale Atmosphäre mit schönen Rosen im Topf

rustikale vintage deko - rote rosen in einem blumentopf

Wenn Sie die Rosen in einen großen Topf ein-, bzw. umpflanzen, sollten Sie genügend Platz für die Drainageschicht lassen

schoene rote rosen ideen im topf

Die Rosen im Topf dienen überall schön als Deko. Doch sie brauchen ebenso gutes Ambiente für ihre Entwicklung 

schwarzer blumentopf mit roten rosen

Wählen Sie einen halbschattigen oder sonnigen, luftigen Ort, an welchem es jedoch nicht allzu stark zieht

sehr gute ideen fuer weisse rosen trends und ideen

Sie können die Rosen im Topf selbstverständlich auch hängen 

tolle rosen trends und ideen topf rosen

Die Rose ist und bleibt die Königin der Blumen, auch wenn sie in einem Blumentopf wächstweisse rosen in einem topf