Wandfarben kombinieren – so können Sie verschiedene Farben bei der Wandgestaltung benutzen

Weiße Wände wirken oftmals etwas langweilig. Und warum muss man doch die Wände weiß lassen, wenn man unter so vielen Trendfarben für die Wandgestaltung wählen kann? Natürlich kann man auch mehrere Farben kombinieren, um ein einzigartiges Wanddesign zu kreieren. Doch dann sollte man sorgfältig untersuchen, welche Farben am besten zueinander passen. Eben darum geht es heute bei uns: Wie Sie gekonnt Wandfarben miteinander kombinieren! Wir geben Ihnen auch einige tolle Beispile für Wandfarben Kombinationen, die Sie als Anregung für das eigenen Zuhause benutzen könnten!

Wandfarben kombinieren – Haben Sie bei der Wandgestaltung Mut zur Farbe!

wandfarben kombinieren graue akzentwand offener wohnplan

Die Wandfarbe – Ein wichtiger Aspekt bei der Innengestaltung

Farben machen ein Interieur aus. Diese können den Raum optisch völlig verändern und müssen deswegen mit Acht eingesetzt werden. Die Farben werden dabei am besten durch die Wandgestaltung in Szene gesetzt.

Wer Schritt mit den Tendenzen halten möchte, der setzt auf Farben wie Rosa, warme Erd- und Beigetöne, Dunkelblau, gedeckte Grün- und Gelbtöne. Doch es muss nicht immer unbedingt eine Trendfarbe sein, denn Hauptsache ist, dass man sich wohl in den eigenen vier Wänden fühlt. Dabei spielt es eine große Rolle bei der Farbwahl, um welchen Raum es eigentlich geht. Denn Rot kann im Esszimmer gut stehen, doch für die Schlafzimmerwände ist das keine passende Wandfarbe. Auch die Größe des Raumes stellt manche Einschränkungen bei der Farbwahl dar.

Die Wandfarben wählt man nach seinen Bedürfnissen und Vorlieben. Doch oftmals will man sich nicht auf eine einzige Farbe bei der Wandgestaltung des ganzen Raumes einschränken. Dann versucht man die Farben so zu kombinieren, dass ein schöner Ort zum Wohlfühlen entsteht. Ein kreatives Wanddesign ist durch die Kombination von mehreren Farben leicht möglich. Entweder schaffen Sie eine verspielte Wandgestaltung oder setzen Sie coole Akzente. In beiden Fällen vermitteln Sie dem Raum eine eigene Individualität. Doch man sollte einige Sachen dabei unbedingt beachten.

Die Farbgestaltung wirkt sich auch auf die Psyche aus

wandfarben kombinieren offener wohnplan orange weiß

Wandfarben kombinieren – Welche Farben passen am besten zusammen?

Mit den Farben kann man eigentlich unendlich viele Kombinationen machen. Diese Farbkombinationen sollten natürlich mit den restlichen Raumelementen harmonieren, damit ein schönes Ambiente geschaffen wird. Selbst bei der Farbgestaltung in jedem Raum darf man nicht viele Farben mixen: Das beeinflusst die Raumwirkung negativ. Von einem sehr bunten Wanddesign ist es ebenso abzuraten. Das überfordert nicht nur die Sinne, sondern sieht in den meisten Fällen nicht sehr elegant aus. Wie sollte man dann vorgehen?

Ein paar nützliche Tipps bei der Wandgestaltung mit mehreren Farben:

  • Es ist empfehlenswert, dass die Farben miteinander nicht konkurieren.
  • Es ist auch wichtig, dass Sie den richtigen Farbton aussuchen.
  • Berücksichtigen Sie aber auch Folgendes: Wird die ausgewählte Farbe auf die Wand aufgetragen, dann kommt in der Regel die entsprechende Farbe eine Nuance dunkler zur Geltung, als auf der Karton im Markt.
  • Es ist gut, wenn sich die Wandfarben in Kissen und Deko wiederfinden.

Vermeiden Sie ein steriles Raumdesign, besonders wenn es um das Kinderzimmer geht!

wandfarben kombinieren babyzimmer gestalten farbige wandgestaltung

Einige schöne Ideen zum Nachmachen

Es ist sehr wichtig, was für eine Atmosphäre Sie im jeweiligen Raum schaffen möchten. Wenn Sie ein ruhiges Ambiente anstreben, dann setzen Sie eher auf die Kombination von gedeckten Farben oder Pastellfarben. Möchten  Sie aber dagegen coole Blickfänge schaffen, dann ziehen Sie eine Akzentwand in einer auffälligen Farbe in Erwägung.

Sehr erfolgreich ist es, wenn Sie eine Ton-in-Ton Wandgestaltung kreieren. Hier variiert die gleiche Farbe nur leicht und das sorgt für ein sehr harmonisches und beruhigendes Ambiente.  Zudem lässt eine solche Herangehensweise kleine Räume etwas größer wirken. Und wenn Sie noch origineller sein möchten, dann peppen Sie mal diese Ton-in-Ton-Gestaltung durch eine andere passende Farbe auf.

Wenn Sie ein extra harmonisches Raumklima im Wohn- oder Schlafzimmer kreieren möchten, dann kombinieren Sie Orangetöne mit Grau oder Weiß. Sehr natürlich und warm wirken auch Braun- und Beigetöne. Mit Creme kommen sie einfach ausgezeichnet zur Geltung.

Erzielen Sie ein harmonisches Gesamtbild?

wandfarben kombinieren wandgestaltung beige braun

Die Kombination von manchen Farben kann einen schönen Kontrast kreieren, der sehr modern wirken kann. Dann sollte man zwei  Komplementärfarben kombinieren. Eine Farbkombination von Grün und Orange ist ein gutes Beispiel dafür.

Wer sich aber nach einer frischen Wandgestaltung sehnt, der könnte Hellblau und Hellgelb sehr erfolgreich miteinender kombinieren. Sehr gute Farbpartner sind auch kühles Blau und Violett. Im Schlafzimmer würde eine solche Farbkombi sehr gut aussehen! Grün und Braun passen auch toll zusammen. Diese sehen sehr elegant aus und sorgen auch für gute Stimmung. Rotnuancen und Orange würden auch sehr attraktiv auf den Wänden eines Raumes aussehen! Vor allem im Wohn- oder Esszimmer ist das eine coole Idee. Auch gedeckte Farben machen schöne Farbkombinationen aus. Wie wäre es zum Beispiel, wenn man Rosé mit Brauntönen kombiniert?

Wenn Sie aber auf Nummer Sicher gehen möchten, dann gestalten Sie den Raum in Weiß und planen Sie nur eine farbige Wand vor. Diese wird als Akzentwand erscheinen und lässt das Zimmer sehr lebendig vorkommen.

Sehr modern wirkt auch eine geometrische Wandgestaltung. Die verschiedenen Figuren könnten in einer unterschiedlichen Farbe kreiert werden, wobei man sich natürlich am besten auf zwei oder drei Farben konzentriert.

Ist das nicht eine erfolgreiche Farbgestaltung im modernen Wohnzimmer?

wandfarben kombinieren orange wand tapete rotnauancen

What's Hot

Durch eine gekonnte Wandgestaltung können Sie außerdem den Raum höher, größer oder heller wirken lassen. Wählen Sie einfach die gewünschte Wandfarbe aus und lassen Sie nur einen weißen Streifen oben an den Wänden: So sieht das Zimmer viel höher aus.

Ein letzter Tipp: Sind die Wände zu bunt, dann müssen Möbel und Boden in dezenten Farben gestaltet werden.

Wir hoffen, dass Sie schon erfahren haben, wie Sie ein ausgefallenes Wanddesign kreieren, indem Sie mit den Farben spielen. Sehen Sie sich auch die folgenden Beispiele an und inspirieren Sie sich für neue und farbige Farbkombinationen an den Wänden zu Hause!

Mit ein paar farblichen Akzenten verändern Sie den Raum gewaltig!

wandfarben kombinieren küche frische farbkombinationen

Ein passender Blauton kann das Wohnzimmer schön aufmuntern

wandfarben kombinieren blaue akzentwand wohnzimmer einrichten ideen

What's Hot

Wandfarben kombinieren – Die Grau -Weiß-Kombination sieht in diesem modernen Wohnzimmer sehr gut aus!

wandfarben kombinieren elegantes wohnzimmer farbgestaltung

Verleihen Sie der Küche durch eine gelbe Akzentwand einen einzigartigen Charakter!

wandfarben kombinieren gelbe akzentwand farbgestaltung ideen

Graue und weiße Wände im Jungenzimmer kombinieren

wandfarben kombinieren kinderzimmer junge graue akzentwand

Wandfarben kombinieren – Gefällt Ihnen die Kombination von Rot und Hellgrau?

wandfarben kombinieren küche gestalten tipps ideen

Eine Akzentwand in Lila lässt das Schlafzimmer sehr individuell aussehen

wandfarben kombinieren schlafzimmer lila akzentwand

Beige und Weiß machen zusammen ein sehr harmonisches Farbduo aus

wandfarben kombinieren wohnzimmer einrichten beige wandfarbe

Wandfarben kombinieren – Warme Farben sind eine gute Kombination

wandfarben kombinieren wohnzimmer einrichten welche farben

wandfarben kombinieren schlafzimmer blaue akzentwand

wandfarben kombinieren esszimmer orange beige farbkombination

wandfarben kombinieren schwarze tafelwand akzentwand

Quellen:

mein EigenHeim

selber MACHEN

OBI Magazin