So kann man Schimmel aus Fugen entfernen und ein reines Bad genießen

Ein Bad ohne Schimmel ist nicht bloß angenehmer als dieses mit, sondern wesentlich gesünder. Für Menschen mit Allergien und Haushalte mit kleinen Kindern ist perfekte Hygiene angesagt. Die schwierigste Frage ist dabei, wie man erfolgreich Schimmel aus Fugen entfernen kann. Die Zwischenräume zwischen den Fliesen erfordern eine besonders aufwändige Reinigung. Umso mehr, wenn Sie diese Aufgabe für längere Zeit vernachlässigt haben. Mit unseren Tipps helfen wir Ihnen auf dem Weg zu einem noch saubereren Zuhause. Wir setzen den Akzent auf Hausmittel. Die anderen sind eben ziemlich schädlich für unsere Gesundheit!

Die regelmäßige Reinigung mit Mikrofasertüchern kann die Ausbildung von Schimmel vermeiden

Bad reinigen Fliesen putzen

Gesunde Hausmittel helfen, dass Sie Schimmel aus Fugen entfernen

Die Fugen sollten bei der Badreinigung Ihre erstrangige Priorität darstellen! Der erste Grund dafür ist sehr praktisch: Sie lassen sich wirklich schwierig reinigen, weil der Dreck in der porösen Struktur von diesen tief eindringt… Es ist also in Ihrem Interesse, diese öfters sauber zu machen.

So sammelt sich der Dreck nicht in der Tiefe und lässt sich einfacher entfernen. Der zweite Grund ist noch wichtiger, weil er Ihre Gesundheit betrifft. Vor allem bei kleinen Kindern könnte das längere Wohnen in einem Haushalt mit Schimmel zur Entwicklung verschiedener Allergien oder anderen Atemprobleme führen. Er enthält eben Schadstoffe, welche die Luftqualität verschlechtern.

Je öfter Sie die Fugen reinigen, umso weniger hartnäckiger Dreck bildet sich darin

Bad reinigen Trends und Ideen

Schimmel vermeiden oder früh entfernen

Wie kann man eigentlich die Bildung vom Schimmel vermeiden? Eine ungewöhnliche Idee wäre die Auswahl eines innovativen Designs. Mittlerweile hat man die Möglichkeit, sich für fliesenlose Badezimmer zu entscheiden. Wegen ihres modernen und pflegeleichten Charakters werden sie vorgezogen. Sie könnten jedoch für Sie zu teuer sein und vielleicht steht Ihnen noch keine Renovierung vor! Außerdem entsprechen sie nicht jedermanns Geschmack. Bleiben wir also bei der Variante mit den Fliesen und den Fugen. Wie kann man in diesem Fall die Bildung vom Schimmel vermeiden? Dafür sollten Sie wenn möglich das Badezimmer für eine Zeitlang nach der Dusche offen lassen. Zum Beispiel das Fenster weit öffnen, wenn Ihr Bad eins hat. Befindet sich das Badezimmer in der Nähe vom Ausgang zur Terrasse oder zum Balkon, könnten Sie deren Türen ebenso öffnen. Die Luft im Badezimmer trocknet dann schneller ab und es bildet sich entweder gar kein Schimmel oder eben langsam. Während und kurz nach der Dusche sollte die Luftventilation eingeschaltet werden.

Für die Reinigung der Fugen sollten Sie mehrere alte Zahnbürsten parat halten!

Bad reinigen Zahnpaste andwenden

Regelmäßiges Abtrocknen mit Mikrofasertuch

Halten Sie sich ein Mikrofasertuch der besten Qualität fürs Bad parat. Dieses schlichte und moderne Hilfsmittel wird sehr oft zu Unrecht unterschätzt! In Wahrheit würde das regelmäßige Abtrocknen gerade mit so einem Mikrofasertuch die Entstehung von Schimmel sehr stark reduzieren. Hauptsache Sie nehmen sich die Zeit dafür jedes Mal nach dem Duschen. Übrigens könnten Sie durch die regelmäßige Verwendung von einem Mikrofasertuch, die Bildung von Kalkstein auf den Fliesenoberflächen und Badarmaturen ebenso vermeiden. Am liebsten sollten Sie ein Paar davon zur Verfügung haben. Werden Mikrofasertücher zu feucht oder nass, so verlieren sie schnell ihre Eigenschaften.

Brennspiritus und Wasserperoxid sind beliebte Reinigungsmittel für die Fliesenfugen 

Einfache Haushaltstipps Badezimmer reinigen

Gehen Sie vorsichtig vor, um die Qualität Ihrer Fliesen zu bewahren!

Bei der Reinigung von Fliesen besteht die Gefahr vor Ausbleichen. Sie betrifft unter anderem auch die Ränder der Fliesen selbst. Sowohl bei den natürlichen Hausmitteln als auch bei den chemischen gibt es jeweils solche, die einen bleichenden Effekt haben. Gerade bei dunkleren Schattierungen muss man ausgesprochen vorsichtig sein. In beiden Fällen würden wir vor der Anwendung eines neuen Reinigungsmittels zuerst einen kleinen Test durchführen. Machen Sie an einer versteckten Stelle zuerst die Fugen sauber. Lassen Sie das ausgewählte Reinigungsmittel für 10-15 Minuten einwirken und spülen Sie ab. So merken Sie, ob die Stelle bleicher geworden ist oder nicht. Dann könnten Sie entscheiden, ob Sie damit weitermachen oder nicht.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Putzmittel keinen bleichenden Effekt auf Ihre Fliesen hat

Mikrofasertuch reinigen Tipps

What's Hot

Zahnbürsten und andere Hilfsmittel!

Die Zahnbürste muss man sowieso öfters wechseln, um das Zahnfleisch gesund zu erhalten. Schmeißen Sie diese jedoch nicht sofort weg! Sie sind gerade für die Reinigung von Fugen sehr nützlich. Zahnbürsten haben eben die Fähigkeit, Dreck sanft aus kniffligen Stellen zu entfernen. Für größere Flächen brauchen Sie mehrere davon! Außerdem sollten Sie Schwämme und Lappen verwenden.

Schimmel aus Fugen entfernen? Das klappt auch mit nicht bleichenden Reinigungsmitteln sehr gut!

Unter den Hausmitteln ohne bleichenden Effekt empfehlen wir den Brennspiritus und die Kombination aus Natron und Zitronensäure. Sie haben einen desinfizierenden Effekt und frischen die Luft auf. Das Natron und die Zitronensäure sollten Sie in lauwarmem Wasser lösen. Je ein EL pro halben Liter sollten reichen. Für zusätzliche Desinfizierung und Luftreinigung könnten Sie ein paar Tropfen Teebaumöl dazu geben. Dieser Mix hat einen abrasiven, doch keinen bleichenden Effekt und kann deswegen bei allen Arten von Fliesen angewendet werden. Trotzdem würden wir zuerst den eben beschriebenen kleinen Test empfehlen. Den Brennspiritus können Sie mit nassen Lappen oder Schwamm auftragen. Nach dem Abspülen sollten Sie mit Mikrofasertüchern abtrocknen. Eine weitere Möglichkeit wäre der Wasserstoffperoxid. Außer dass Sie damit den Schimmel entfernen, desinfizieren Sie ebenfalls die gesamte Oberfläche.

Achtung: Zwar enthalten die aufgezählten Putzmittel keine chemischen Inhaltsstoffe. Trotzdem können Sie Ihre Haut beschädigen! Deshalb würden wir im Sinne der Gesundheit Ihrer Haut die Anwendung von Handschuhen während der Reinigung empfehlen! Vermeiden Sie die Berührung mit den Augen und passen Sie auf, dass nichts von dem Putzmittel in den Mund und in die Atemwege gerät!

Natron mit Zitronensäure ist eine wunderbare Kombination bei hartnäckigem Dreck in den Fugen

Reinigung der Fliesen Bad reinigen

Zahnpasta!

Nicht nur die Zahnbürste, sondern auch die Zahnpasta eignet sich dafür, Schimmel aus Fugen zu entfernen. Selbst in diesem Fall sollten Sie darauf achten, ob Sie eine bleichende Formel verwenden. Sie könnten Zahnpasta direkt auf die Fugen unverdünnt auftragen doch dadurch verbrauchen Sie viel zu viel davon. Es reicht eben aus, wenn Sie diese im Verhältnis 1:3 in Wasser auflösen.

Innovationen gegen Schimmel und für frische Luft!

Wir sind überschüttet von Werbungen von innovativen Putz- und Hyienegeräten für den Haushalt. Manche erweisen sich als Geldverschwendung, doch andere sind sehr nützlich. Was die Reinigung von Schimmel angeht, würden wir Ihnen zwei davon besonders stark empfehlen. Erstens lohnt sich der Kauf von einem Luftentfeuchter. Er beugt die Bildung von Schimmel sowohl im Bad als auch in anderen Räumlichkeiten vor. Außerdem wäre der Dampfreiniger sicher eine sehr gute Idee. Damit können Sie ohne Gefahr von Beschädigung den Schimmel und andere Arten von Dreck entfernen.

Alle Arten von empfohlenen Putzmitteln eignen sich ebenso für die Entfernung von anderen Arten von Dreck auf Fugen und Fliesen.

Zahnpaste kann unter anderem als Hausmittel bei der Fugenreinigung eingesetzt werden

Reinigung mit Haushaltsmitteln Bad reinigen

What's Hot

Saubermachen mit Hausmitteln – das ist einfach,  ökologisch und gut für Ihre Gesundheit!

Natron Fliesen reinigen Bad reinigen