Warum gähnt man? Gibt es eigentlich eine wissenschaftliche Erklärung?

Schon der Gedanke an das Gähnen kann dazu führen, dass man gähnt. Das ist etwas, das jeder Mensch tut. Und nicht nur wir Menschen gähnen, sondern auch die Tiere. Sie sollten nicht versuchen, es zu unterdrücken, denn wenn Sie gähnen, das bedeutet, das Ihr Körper es braucht. Es ist eine der ansteckendsten, unkontrollierbarsten Handlungen, die der menschliche Körper macht. Aber warum gähnt man eigentlich?

Warum gähnt man? Gibt es eine wissenschaftliche Erklärung?

Warum gähnt man wissentschaftliche Gründe

Nicht nur Menschen gähnen

Warum gähnt man gähnende Katze

Warum gähnt man?

Es gibt viele Theorien darüber, warum Menschen gähnen. Eine beliebte Theorie besagt, dass Gähnen dem Körper hilft, ihn mit etwas mehr Sauerstoff zu versorgen. Das ist aber doch nicht die einzige wissentschaftliche Erklärung, warum man gähnt.

Ein Gähnen ist ein unwillkürlicher Reflex, bei dem der Mund weit geöffnet wird und die Lungen viel Luft aufnehmen. Die Luft wird dann langsam ausgeatmet. Während dieser Zeit dehnen sich die Trommelfelle, und auch die Augen können sich eng schließen, so dass sie tränen.

Gähnen gilt als Zeichen von Langeweile oder Schläfrigkeit

Warum gähnt man Frau am Gähnen

Es muss kein Gedanke sein oder eine bestimmte Handlung unternommen werden, um ein Gähnen hervorzurufen. Der Prozess ist für jedermann ähnlich. Das Gähnen tritt gewöhnlich entweder vor oder nach dem Schlaf auf, weshalb es gewöhnlich als ein Zeichen von Müdigkeit angesehen wird. Gähnen kommt auch häufig bei Menschen vor, die langweilige oder ermüdende Dinge tun.

Das Gähnen hat auch einen sozialen Aspekt. Gähnen scheint bei Menschen und einigen Tieren ansteckend zu sein, und diese Ansteckungsfähigkeit ist gut dokumentiert, aber kaum verstanden.

Gähnen ist ein natürlicher Reflex

Warum gähnt man Baby absteckend

Grundsätzliche Fakten zum Gähnen:

  • Typischerweise ist das Gähnen eine Reaktion auf Müdigkeit oder mangelnde Stimulation.
  • Babys können gähnen, sogar im Mutterleib.
  • Gähnen ist ansteckend, als Teil der natürlichen empathischen Reaktion des Menschen.

Ihr Körper bereitet sich auf den Schlaf vor

Warum gähnt man beim Einschlafen

Warum gähnt man? – mögliche Gründe

Gähnen wird gemeinhin als ein Zeichen von Schläfrigkeit oder Langeweile angesehen, obwohl dies nicht immer der Fall ist. Es gibt noch keine endgültige wissenschaftliche Erklärung, warum man gähnt. Viele vorgeschlagene Theorien sind aufgetaucht und untersucht worden, und sie liefern einige mögliche Gründe.

  • Vor dem Schlafengehen: Gähnen kann als Zeichen dafür gewertet werden, dass sich der Körper auf den Schlaf vorbereitet.
  • Bei Langeweile: Gähnen bei der Ausführung einer langweiligen Aufgabe kann ein Zeichen dafür sein, dass das Gehirn von einem hohen in einen niedrigeren Wachheitszustand übergeht.
  • Nach dem Training oder Sport: Gähnen nach einer intensiven sportlichen Aktivität kann ein Zeichen für den Übergang von hoher Energie zu niedriger Energie im Gehirn sein.

Gefühle von Müdigkeit, Langeweile und Stress bringen die Menschen eher zum Gähnen

Warum gähnt man Morgenkaffee Müde Langeweile

Eine Atmungsfunktion

Das Gähnen kann eine Funktion der Atmung sein. Gähnen trifft eher auf, wenn das Blut Sauerstoff benötigt. Ein Gähnen verursacht eine große Luftzufuhr und einen schnelleren Herzschlag. Ein Gähnen kann also einfach dazu dienen, Giftstoffe aus dem Blut zu entfernen und eine frische Sauerstoffzufuhr zu ermöglichen.

Das Gehirn zu kühlen

Gähnen kann das Gehirn abkühlen. Ein Gähnen führt dazu, dass sich der Kiefer ausdehnt und die Durchblutung im Gesicht und im Nacken erhöht. Wenn die Temperatur des Gehirns zu weit über die Norm hinausgeht, kann das Einatmen von Luft helfen, es zu kühlen.

Als Kommunikationsmittel

Einige Forscher glauben, dass der Grund, warum der Mensch gähnt, mehr mit der Evolution zu tun hat. Bevor der Mensch stimmlich kommuniziert hat, hat er vielleicht das Gähnen benutzt, um eine Botschaft zu vermitteln.

Gähnen ist definitiv ansteckend

Warum gähnt man Gähnen ist ansteckend

Gähnen die Tiere auch?

Menschen und Schimpansen sind nicht die einzigen Tiere, die gähnen. Alle Wirbeltiere gähnen, von Fischen und Vögeln bis hin zu Wölfen und Pferden. Es gibt jedoch nur zwei Tierarten neben dem Menschen, die ansteckend gähnen. Das sind die Schimpansen und die Familie der Wölfe und Hunde.

Der vollständige Grund für das ansteckende Gähnen ist allerdings nicht bekannt.

Bei Hunden wirkt Gähnen auch ansteckend

Warum gähnt man Gründe Hund ansteckend

Kann man zu viel gähnen?

Gähnen ist normalerweise harmlos, aber es ist möglich, dass man zu viel gähnt. Übermäßiges Gähnen kann durch einige verschiedene Störungen verursacht werden, die eine medizinische Behandlung erfordern.

Wie kann man aufhören zu gähnen?

Versuchen Sie tief zu atmen

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie übermäßig gähnen, versuchen Sie, tief durch die Nase zu atmen. Ihr Körper braucht möglicherweise mehr Sauerstoff.

Bewegen Sie sich

Das Aufbrechen einer Routine kann auch dazu beitragen, Ihr Gehirn zu stimulieren. Gefühle von Müdigkeit, Langeweile und Stress bringen die Menschen eher zum Gähnen.

Kühlen Sie sich ab

Sie können auch versuchen, einen Spaziergang im Freien zu machen oder einen Raum mit niedriger Temperatur zu betreten.

Langeweile am Arbeitsplatz?

Warum gähnt man Langeweile Office

Es gibt viele Theorien, die die Frage beantworten „Warum man gähnt?“. Jüngste Studien und Forschungen stellen fest, dass der Körper auf diese Weise die Gehirntemperatur reguliert. Es kann auch bedeuten, dass man gähnt auch, wenn man sich müde oder gelangweilt fühlt.

Können sich Katzen auch gelangweilt fühlen?

Warum gähnt man katzen am Gähnen