Veganes Bananenbrot – das einfachste Grundrezept zum Ausprobieren

Gesund und lecker ist veganes Bananenbrot schon seit einiger Zeit wortwörtlich in aller Munde. Denn nicht nur echte Veganer und Vegetarier mögen das köstliche Dessert, sondern auch Non-Veggies sind davon angetan. Kein Wunder! Dieser bemerkenswerte, exotisch duftende Kuchen ist wirklich jedem zu empfehlen, besonders in seiner veganen und glutenfreien Variante. Deswegen möchten wir Ihnen heute ein ganz einfaches Grundrezept und ein paar weitere Inspirationen dafür geben. Sie brauchen keine besonderen kulinarischen Fertigkeiten, sondern ein bisschen Probierlust und etwas Zeit – genauer gesagt etwa 30 Minuten. Viel Spaß beim Weiterlesen und ein gutes Gelingen!

Veganes Bananenbrot ohne Gluten backen

glutenfrei veganes bananenbrot rezept

Das Grundrezept für glutenfreies, veganes Bananenbrot

Dieses Bananenbrot ist ohne zusätzlichen Zusatz von Zucker und eignet sich sogar als gesunde Alternative von Brot zum Frühstück. Sie können das Rezept nach Ihrem eigenen Geschmack etwas umändern und weitere Zutaten hinzufügen, wie beispielsweise Beeren, Kürbis, andere Nüsse und natürliche Aromen und Gewürze.

Die Zutaten:

  • 350 g glutenfreies Vollkornmehl – z. B. Buchweizenvollkornmehl
  • 200 g gemahlene Nüsse (Mandeln, Walnüsse usw.)
  • 200 g Apfelmus (ungesüßt)
  • 150 ml ungesüßte Mandelmilch oder eine andere Pflanzenmilch
  • 2 EL Sojamehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3 große reife Bananen (sogar braune, überreife Früchte)
  • Vanille, Zimt o.ä. (optional)

Kastenform oder runde Backform – die Entscheidung ist Ihnen überlassen

veganes bananenbrot backen

Und so einfach wird´s gemacht:

  1. In einer Schüssel glutenfreies Vollkornmehl, Nüsse, Sojamehl, Backpulver und Gewürze mischen.
  2. Die reifen Bananen pellen, mit einer Gabel zerdrücken und zusammen mit dem Apfelmus und der Pflanzenmilch zur Mischung in die Schüssel geben.
  3. Mithilfe des Mixers zu einem Rührteig kneten.
  4. In eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Backform den Teig geben und bei 200 °C etwa 20 Minuten lang (Ober- und Unterhitze) backen. Die Stäbchenprobe ist immer eine gute Idee.
  5. Das Bananenbrot kurz abkühlen lassen und aus der Backform herausnehmen. Am besten schmeckt es, wenn es völlig ausgekühlt ist.
  6. Servieren Sie es zum Kaffee oder als Frühstück. Guten Appetit!

Dazu passt auch eine leckere Marmelade oder Ahornsirup

veganes bananenbrot mit marmelade zum frühstück

Sie können nach Wunsch eine leichte Glasur obendrauf zaubern

veganes bananenbrot backform mit vanille

Garnieren Sie Ihr Bananenbrot mit ganzen Walnüssen

veganes bananenbrot glasur walnüsse

What's Hot

Oder mit ganzen Bananenscheiben

veganes bananenbrot backblech

veganes bananenbrot rezept ganze bananen

What's Hot

veganes bananenbrot rezept glutenfrei

Pistazien schmecken ebenso super lecker zum Bananenkuchen

veganes bananenbrot mit pistazien

What's Hot

Fruchtige Bananenbrotscheiben mit Leinsamen und Avocado

veganes bananenbrot häppchen zubereiten

Eine Variation für echte Schokoladenfans

veganes bananenbrot mit viel kakao

Eine leichte, vegane Creme dazu wäre ebenso ganz köstlich

veganes bananenbrot mit walnüssen und schokolade