Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst

Hagebutten gehören zu den wohl am häufigsten übersehenen und unterschätzten Wildfrüchen. Gleichzeitig gehören sie zu den gesündesten überhaupt. Sie können daraus köstliche Konfitüren, aromatische Sirups und natürlich auch erwärmenden Hagebuttentee selber machen. Sie besitzen einen einzigartigen floralen, süßen und nur leicht sauren Geschmack und spenden zahlreiche wichtige Nährstoffe, die Sie während der Grippesaison vor den befürchteten Viren schützen. Heute zeigen wir Ihnen, wie und wann Sie diese Wildfrüchte richtig einsammeln, verarbeiten und auch wie Sie daraus gesunden Hagebuttentee selber machen können.

Einfach und schnell zu Hause Hagebuttentee selber machen

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst tee selber bruehen mixen

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst wildfrucht richtig ernten

Hagebutten zum richtigen Zeitpunkt pflücken

Hagebutten können von jedem Rosenstrauch geerntet werden, der sie ausbildet. Obwohl die Hundsrose (Rosa canina) die süßesten, aromatischsten und nahrhaftesten Früchte liefert, können Sie welche auch von einer Wein-Rose (Rosa rubiginosa) oder Kartoffel-Rose (Rosa rugosa) ernten.

Wenn Sie einen dieser Sträucher in Ihrem Garten haben oder in freier Wildbahn entdecken, werden Sie feststellen, dass sich die Früchte gleich nach dem Ende der sommerlichen Blütezeit zu entwickeln beginnen. Anfangs sind sie ganz klein und grün und färben sich allmählich gelb, orange und schließlich scharlachrot. Die ersten roten Hagebutten erscheinen etwa im September. Trotz ihres ansprechenden Aussehens ist dies jedoch nicht der ideale Zeitpunkt für die Ernte.

Es ist viel besser, noch mindestens einen Monat zu warten. Ab Oktober werden die Früchte deutlich süßer und enthalten auch mehr Nährstoffe. Theoretisch können die Hagebutten bis spät in den Februar geerntet werden. Wenn Sie also mitten im Winter einen ungepflückten Strauch voller Früchte finden, können Sie diese problemlos einsammeln.

Wer Hagebuttentee selber machen möchte, benötigt zuerst eine Menge Früchte

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst strauch winter reich

Bei der Ernte von Hagebutten ist zu beachten, dass diese Vertreter der Rosengattung scharfe Stacheln besitzen. Sie finden sich sowohl auf den Ästen, Zweigen als auch auf den Laubblättern der Sträucher. Um Ihre Hände, Arme und Gesicht vor schmerzhaften Kratzern und Stichen zu schützen, tragen Sie bei der Ernte am besten langärmlige Kleidung, Gartenhandschuhe und eventuell auch Schutzbrillen.

Sammeln Sie nur pralle und hübsch scharlachrote Früchte, ohne unreife oder braune Flecken. Die Hagebutten sollten keine Defekte oder winzige Löcher aufweisen, da diese auf Parasiten im Fruchtfleisch hindeuten.

Ernten Sie nur schöne, rote und pralle Hagebutten

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst schoene rote wildfrucht zweig

Lassen Sie für die Wildvögel immer etwas Obst am Strauch

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst wildvogel spatz beeren

What's Hot

Hagebutten verarbeiten und trocknen

Hagebutten enthalten viele kleine, behaarte Nüsschen, die bei Hautkontakt einen unangenehmen Juckreiz auslösen können. Bei der Herstellung von hausgemachten Konfitüren, Sirupe, ätherischen Öle und anderen Leckereien wird das Fruchtfleisch deshalb meistens aufgeschnitten und die Nüsschen entfernt.

Wenn Sie Hagebuttentee selber machen möchten, können Sie diesen Schritt problemlos überspringen. Tatsächlich enthalten auch die Nüsschen wertvolle Nährstoffe, welche sie im Wasser beim Tee-Aufbrühen abgeben. Die juckenden Härchen bleiben im Sieb oder Tee-Ei zurück. Schneiden Sie deshalb einfach nur die ungenießbaren Blütenansätze und Stiele ab und waschen Sie die Früchte gründlich.

Jetzt müssen Sie die Hagebutten trocknen. Sie können auch vom frischen Obst einen leckeren Hagebuttentee selber machen, allerdings sind  Geschmack und Duft dann weniger intensiv.

Roh schmeckt das Hagebutten-Fruchtfleisch schön saftig und süß

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst tee frischem obst wildfrucht

Es ist eine köstliche Beigabe zum Frühstücksmüsli, Smoothie oder Studentenfutter

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst frische hagebutten ernte winter

What's Hot

Sie können die Wildfrüchte ganz einfach an der Luft, in der Sonne oder auf der Heizung dörren. Während sie trocknen, geben sie einen Teil ihrer ätherischen Öle an die Luft ab und aromatisieren Ihr Zuhause wundervoll fruchtig.

Halbieren Sie zuerst die Hagebutten der Länge nach und verteilen Sie sie gleichmäßig in einer Schicht auf ein Backblech, Zeitungs- oder Küchenpapier. Stellen Sie sie in einem gut belüfteten, trockenen Raum auf eine Fensterbank über der Heizung oder in der prallen Sonne. Je nach Sonnenintensität und Raumtemperatur sind die Wildfrüchte innerhalb von 3-5 Tagen vollständig getrocknet.

Wenn Sie den Trocknungsprozess beschleunigen möchten, können Sie Ihre Hagebutten auch im Ofen oder einem Dörrautomaten trocknen. Legen Sie die halbierten Früchte in einer Schicht auf die Dörrbleche oder Backbleche aus. Halten Sie die Ofentür einen Spalt offen mit einem Holzlöffel. Stellen Sie die Temperatur auf 50 Grad ein und lassen Sie die Hagebutten etwa 5-6 Stunden vollständig dörren.

Halbiert geben die Hagebutten einen noch intensiveren Duft, Geschmack und Farbe ab

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst hagebutte nuss samen haare

Bei solch niedriger Temperatur gehen keine Nährstoffe verloren

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst wildfrucht trocknen luft heizung

What's Hot

Getrocknete Hagebutten sind bis zu einem halben Jahr im luftdichten Behälter haltbar

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst getrocknete wildfrucht hagebutte

Hagebuttentee selber machen

Um einen wohlschmeckenden und aromatischen Hagebuttentee selber machen zu können, benötigen Sie etwa 1-2 Esslöffel getrocknete Früchte auf 250 ml kochendes Wasser. Etwa 8-10 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann nach Belieben mit Zucker, Honig oder Agavendicksaft süßen.

Hagebuttentee liefert zahlreiche wertvolle Nährstoffe. Er ist eine reiche Quelle von Polyphenolen und Antioxidantien, insbesondere Vitamin C, A, B1 und B2. Diese Wildfrüchte enthalten zudem noch verdauungsfördernde Gerbstoffe, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Beta-Carotin und Mineralstoffe. Die Nüsschen selbst liefern ihrerseits wertvolle Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Hagebutten das Immunsystem stärken, freie Radikale bekämpfen, entzündungshemmend und Anti-Aging wirken und auch beim Abnehmen helfen können.

Leckeren, aromatischen und auch äußerst gesunden Hagebuttentee selber machen

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst winter tee frucht

What's Hot

Auch Sie können ganz einfach Ihren ganz eigenen Hagebuttentee selber machen! Wenn Sie wissen, wo Sie einen dieser Fruchtsträucher finden, müssen Sie dieses Produkt nie wieder in einem Geschäft kaufen.

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst samen hagebutten obst

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst sommer ernte september oktober

Hagebuttentee selber machen – warm und gesund im Herbst winter ernte wildfrucht frost

Quellen:

Lebensmittel Warenkunde

Mein schöner Garten

Gesundheit