Haartransplantation ist kein Luxus mehr, sondern eine reale Möglichkeit bei Kahlköpfigkeit

Kahlköpfigkeit ist ein Problem für einen großen Anteil der Bevölkerung weltweit, besonders für die Männer. Man kann sie allerdings als eine Krankheit oder als einen normalen Teil des Altwerdens wahrnehmen. Wenn Sie auch zu den Millionen Menschen auf der ganzen Welt gehören, die an Kahlheit leiden, dann sind folgende Zeilen genau für Sie.

Kahlköpfigkeit wird mit dem medizinischen Begriff androgenetische Alopezie bezeichnet. Sie kann sowohl nach männlichem, als auch nach weiblichem Muster sein. Lesen Sie weiter, um mehr über den Unterschied zwischen den beiden zu erfahren...

Kahlköpfigkeit? Es gibt doch eine Lösung!

Haartransplantation Kahlköpfigkeit behandeln Männer

Haarausfall bei Männern und Frauen

Es ist wirtschaftlich nachgewiesen, dass männliche Kahlköpfigkeit tatsächlich erblich ist. Sie steht auch mit männlichen Geschlechtshormonen in Zusammenhang und kann jedoch nichts mit dem Alter zu tun haben, denn Jugendliche können auch an Haarausfall leiden.

Die Kahlköpfigkeit nach männlichem Muster beginnt meistens oberhalb der Schläfen. Mit der Zeit nimmt der Haaausfall ab und es bildet sich langsam die typische "M"-Form. Das Haar wird immer dünner und das kann allmählich zu einer teilweisen oder sogar vollständigen Kahlheit führen. Laut Statistiken ist über 60% der männlichen Bevölkerung weltweit im Alter von 35 Jahren kahlköpfig. Und im Alter von 50 Jahren wird dieser Prozentanteil noch größer - ca. 86%.

Die Ursachen für die Kahlköpfigkeit nach weiblichem Muster sind für die Wissenschaftler umstritten. Am häufigsten beobachtet man einen Haarverlust bei Frauen erst nach der Menopause. Deswegen wird die weibliche Kahlheit mit den reduzierten weiblichen Hormonen erklärt. Im Unterschied zu Männern leiden Frauen aber selten an einer vollständigen Kahlheit. Das Haar wird stattdessen auf dem ganzen Kopf gleichermaßen dünner.

Haartransplantati Kahlköpfigkeit vorbeugen Männer

Was verursacht Kahlköpfigkeit?

Welcher ist der Grund für Kahlköpfigkeit, wenn sie allerdings keine Erkrankung ist? Wissenschaftler erklären das folgendermaßen: Wenn Haarfollikel auf das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) zu sensibel reagieren, dann schrumpfen sie und werden immer kleiner. Im Laufe der Zeit werden die Haare dünner. Die Haarwurzeln verkümmern langsam, so dass sie irgendwann nicht mehr im Stande sind, Haare zu produzieren. Das Problem ist nicht die hohe Konzentration von DHT, sondern die hohe Empfindlichkeit der Follikel auf dieses Hormon.

  Haartransplantation Kahlköpfigkeit Männer

Überlegen Sie sich eine Haartransplantation?

Die Haartransplantation ist kein Luxus mehr und immer mehr Leute, die an genetisch bedingtem Haarausfall leiden, gönnen sich diese medizinische Intervention.

Kurz erklärt werden bei einer Haartransplantation Haarfollikel, die auf DHT nicht zu empfindlich reagieren, aus den eigenen Haaren entnommen, zum Beispiel aus dem Hinterkopf. Und diese werden durch verschiedene Techniken an den betroffenen kahlen Kopfstellen verpflanzt. Als Ergebnis hat man die gleiche Haarmenge, aber diese ist nun gleichmäßiger auf der Kopfhaut verteilt.

Die Haartransplantation ist die effektivste Behandling von Kahlköpfigkeit, aber sie ist allerdings ein chirurgischer Eingriff, dessen Vor- und Nachteile im Detail überlegt werden sollen. Wenn Sie allerdings eine Haartransplantation in Betracht ziehen, ist es sehr wichtig, eine zuverlässige Klinik  mit erfahrenen Experten zu finden. Capilclinic zum Beispiel gehört zu den besten Haartransplantationszentren in Europa. Sie bietet den Patienten auch das beste Preis-Leistungsverhältnis an. Also Sie müssen nicht nach Indien fliegen, um sich  einer Haartransplantation zu unterziehen. Lassen Sie sich einfach über Haartransplantation in Berlin beraten und erfüllen Sie Ihren Traum hier in Deutschland.

Haartransplantation Klinik Kahlköpfigkeit vorbeugen

Zu guter Letzt

Man kann nicht immer verhindern, dass die Haare mit zunehmendem Alter ausfallen, aber es gibt Behandlungen und Mittel, die den Prozess verlangsamen können. Versuchen Sie Ihre Lebensweise mehr oder weniger zu ändern, um stressfrei und gesund zu leben. Das wird auch die Gesundhiet Ihrer Haare beeinflüssen. Zum Beispiel hören Sie noch jetzt  mit dem Rauchen auf, denn Rauchen kann noch ein Grund zum Haarausfall sein. Massieren Sie Ihre Kopfhaut regelmäßig, um die Haarfollikel zu stimulieren. Achten Sie darauf, dass Sie sich gesund ernähren. Essen Sie möglichst viel frisches Obst und Gemüse und vermeiden Sie Junk-Foods. Verbringen Sie mehr Zeit im Freien und genießen Sie das Leben, so wie es ist. Und noch etwas Wichtiges! Lassen Sie sich bei Ihrem Hausarzt untersuchen, denn es gibt einige Krankheiten, die Haarausfall verursachen können.

Lassen Sie doch Ihr Selbstbewusstsein nicht wegen Ihrer Kahlköpfigkeit leiden. Bleiben Sie gesund und genießen Sie das Älterwerden!

Haartransplantation Berlin Kahlköpfigkeit Männer