Die Unterschiede zwischen Homeoffice und Arbeiten im Bürogebäude

Zu Corona-Zeiten müssen viele Arbeitnehmer vom Arbeiten im Büro zu Arbeiten im Homeoffice wechseln. Für viele ist dies aber gar nicht so einfach möglich, da sie Zuhause nicht die richtigen Gegebenheiten haben, um zu arbeiten. Das Büro ist mit all sein Räumen und der Einrichtung darauf ausgelegt, einen konzentrationsfördernden Raum zu schaffen. Im Homeoffice bleibt bei vielen Arbeitnehmern nur der Esszimmertisch.

Einrichtung, Möbel, Innenräume: Die Unterschiede zwischen Homeoffice und Arbeiten im Bürogebäude

Die Unterschiede zwischen Homeoffice und Arbeiten im Bürogebäude

Wie sollte ein Büro eingerichtet werden?

Um auch im Homeoffice eine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen, sollte die Einrichtung im Büro betrachtet werden. Viele Aspekte können sich Arbeitnehmer rausziehen und diese in ihren eigenen vier Wänden umsetzen. So schaffen sie das perfekte Klima, um erfolgreich die Arbeitsaufgaben erledigen zu können.

Natürlich ist auch nicht jedes Bürogebäude perfekt eingerichtet. Ein paar Dinge sollten bei den Innenräumen und den Möbeln beachtet werden, um die Effizienz der Mitarbeiter und Kollegen zu fördern. Darunter fällt beispielsweise eine saubere Umgebung. Diese können Arbeitnehmer auch ohne Probleme im Homeoffice schaffen. Damit sie gut in den Tag starten können, lohnt es sich nach Feierabend den Arbeitsplatz aufzuräumen und kurz zu putzen. Wenn dies jeden Abend gemacht wird, dauert die ganze Aufräumaktion auch nur fünf Minuten und kann morgens viel verändern. Man ist doch gleich motivierter, wenn ein ordentlicher Arbeitsplatz auf einen wartet!

Die Unterschiede zwischen Homeoffice und Arbeiten im Bürogebäude 3

Ein einheitlicher Stil ist in einem Bürogebäude super wichtig. Denn wenn Stile, Farben und Muster durcheinander geworfen werden, führt dies zu Ablenkung und Stress. Selbstverständlich kann dies im Homeoffice nicht komplett verändert werden. Dennoch verfolgen die meisten Menschen bei ihrer Einrichtung einen Stil. Ein guter Tipp ist es, dass um den Arbeitsplatz zuhause nicht viele Ablenkungsmöglichkeiten stehen sollten. Ein Platz, der nicht den Ausblick auf einen Fernseher freigibt ist zum Beispiel von Vorteil. Auch sollten nicht so viele bunte oder grelle Farben ablenken können.

Im Büro ist es besonders wichtig, dass Mitarbeiter zusammen arbeiten können, die gleiche Themengebiete bearbeiten. Daher ergibt eine strukturierte Raumplanung Sinn. So arbeiten alle Mitarbeiter einer Abteilung auf einer Ebene. Entweder arbeiten sie in einem Großraumbüro oder Mitarbeiter, die sich tagtäglich austauschen müssen, sitzen in einem Büroraum. Im Homeoffice sieht es ganz anders aus. Dank Internet und Telefon kann man sich schnell mit den Personen, die Ansprechpartner während der Arbeit sind, austauschen. Dies ist aber einfach etwas anderes als in einem Büro zu arbeiten.

Die Unterschiede zwischen Homeoffice und Arbeiten im Bürogebäude 2

Was ist im Homeoffice außerdem wichtig?

Um erfolgreich im Homeoffice arbeiten zu können, sollten Arbeitnehmer einen ausreichend großen Tisch haben. Am besten ist ein Schreibtisch. Wer keinen Schreibtisch zur Verfügung hat, sollte auf jeden Fall am Esstisch sitzen und nicht auf der Couch an einem niedrigen Couchtisch. Dies ist nicht förderlich für die Konzentration, aber auch nicht für die Gesundheit.

Ein weiterer Punkt ist die Technik. Diese sollten Arbeitnehmer aber auch von der Firma gestellt bekommen, damit gut gearbeitet werden kann. Besonders wichtig für die meisten Aufgaben ist der Zugang zu schnellem WLAN. Wenn dieser nicht vorhanden ist, sollte der Arbeitgeber kontaktiert werden. Es ist schließlich auch in seinem Interesse, dass Aufgaben schnell erledigt werden. Durch langsames Internet werden Aufgaben nur unnötig lange brauchen, obwohl sie viel schneller abzuschließen wären.

Die Unterschiede zwischen Homeoffice und Arbeiten im Bürogebäude 1

Eine große Schwierigkeit gegenüber dem Arbeiten im Bürogebäude ist, dass möglicherweise auch noch andere Personen Zuhause sind, wenn Arbeitnehmer eigentlich arbeiten müssen. Diese Personen können auch ein Ablenkungsfaktor sein. Praktisch wäre es also, wenn der Arbeitnehmer zumindest einen separaten Raum zum Arbeiten hätte. Diese könnte dann von den Mitbewohnern während der Arbeitszeiten gemieden werden.

Insgesamt scheint es effizienter zu sein, wenn Arbeitnehmer einfach in einem gut eingerichteten Büro arbeiten können. Aber auch das Home Office lässt sich ordentlich und frei von Ablenkungen einrichten. Wo erfolgreicher gearbeitet werden kann, hängt dann auch ein bisschen von den Personen ab.

Die Unterschiede zwischen Homeoffice und Arbeiten im Bürogebäude 4