Yoga Garten anlegen und gestalten – der Weg zu Ihrer kleinen Oase der Ruhe und Meditation

In schweren Zeiten wie diese der Corona-Pandemie wollen die meisten Menschen den Alltagsstress effektiv abbauen und ihr inneres Gleichgewicht bewahren. Für viele ist der aktive Sport im Freien ein cleverer Weg dafür. Andere ziehen es vor, eher einsam oder zu zweit Yoga Übungen  zu praktizieren und dabei alle ihre Sinne zu beruhigen. Dabei kann man ja richtig entspannen und sich gesund und in bester Form fühlen. Da jetzt das Wetter bei uns herrlich warm und sonnig ist, kann man Yoga auch im Garten üben. Alle, die bereits mit dieser Entspannungstechnik etwas Erfahrung haben, würde die Idee bestimmt super toll finden! Ihr eigener Yoga Garten verwandelt sich gleich in Ihren Lieblingsort im Freien, wo Sie gern meditieren und entspannen. Wie man seinen Yoga Garten anlegen und gestalten kann, wollen wir Ihnen im Folgenden zeigen. Außerdem geben wir Ihnen gern nützliche Info, was in Ihrem Yoga Garten nicht fehlen darf.

Der Yoga Garten ist der Ort, an dem Sie zu Ihrer inneren Ruhe und Kraft finden.

Yoga Garten anlegen und gestalten junge Frau bei Yoga Übungen und Meditation im Garten

Was ist Yoga und warum ist die Yoga-Praxis beliebt?

Die 5000 Jahre alte indische Lehre Yoga hat sich während der Jahrhunderte den Ruf erworben, Körper und Seele auf eine magische Art zusammenbringen zu können. Die tägliche Yoga-Praxis bringt Kräfte ins Fließen.

Mit ein paar Übungen kann jeder viel zu seiner Gesundheit beitragen und sogar sein Leben neu gestalten. Allein in Deutschland gibt es heutzutage ca. 5 Millionen Yoga Liebhaber, die regelmäßig ihre Matte ausrollen. Sie alle sind auf der Suche nach physischem und psychischem Wohlbefinden. Alle Yoga Praktizierenden werden von der Sehnsucht nach geistigem Frieden und Klarheit, nach körperlicher Kraft und Balance geführt. Egal ob sie in einer Gruppe oder allein zu Hause oder im Garten ihre Yoga Übungen machen, streben sie dabei eine Vereinigung von Körper und Geist, eine innere Freiheit und perfekte Balance an. Deshalb ist Yoga zurzeit sehr populär geworden und die Anzahl der Fans dieser alten Entspannungstechnik und Meditation steigt ständig.

 Die alte indische Lehre feiert nun ein richtiges Revival!

Yoga Garten anlegen und gestalten im Sonnenuntergang junge Frau Yoga Matte Übungen im Freien

 

Wo ist der beste Ort für Ihren eigenen Yoga Garten?

Um Ihre Yoga Übungen an der frischen Luft zu praktizieren, brauchen Sie eine ruhige, ausgeglichene Atmosphäre in einer Gartenecke. Deshalb ist es ratsam, einen passenden Ort draußen auszusuchen und dort Ihren eigenen Yoga Garten anzulegen. Dieser muss nur Ihrer Yoga-Praxis gewidmet und am besten vom restlichen Garten abgetrennt sein. Was Sie bei der Bestimmung des Ortes für Ihren Yoga Garten beachten sollten, fassen wir kurz zusammen:

  • Sie können Ihren Yoga-und Meditationsort auf dem Balkon, der Terrasse oder in einer Ecke im Garten anlegen. Dafür brauchen Sie keine große Fläche, zum Beispiel 3 m X 3, 50 m ist genug.
  • Der Boden soll eben sein, damit Sie sich auf der Yoga Matte wohlfühlen und die Konzentration während der Übungen nicht verlieren. Eine gute Idee ist, eine Holzplattform aufzubauen und darauf Yoga zu praktizieren.

 Sichtgeschützt, ruhig und intim sieht dieser Yoga Garten aus!

Yoga Garten anlegen und gestalten Holzplattform viel Grün Blumen Steine sichtgeschützt ruhig intim

 

 Yoga Übungen kann man nur in einer ruhigen Atmosphäre im Garten machen.

Yoga Garten anlegen und gestalten junges Mädchen macht Yoga Übungen im Schatten hoher Bäume im Freien

  • Erfahrene Yogis raten, dass man einen ruhigen, weit vom Straßenlärm liegenden und gut geschützten Ort für den eigenen Yoga Garten aussucht. Diesbezüglich bekommt der Sichtschutz eine besondere Priorität. Oft wählt man den hinteren Bereich des Gartens aus, wo man fern von fremden neugierigen Blicken übt. Oder man umgibt sich mit passenden klein-oder großblättrigen Pflanzen, die einen richtigen Sichtschutz um den Yoga Garten bilden. So können Sie ruhig und ungestört Yoga praktizieren und Ihren Blick ständig auf die sattgrüne Umgebung richten. Da auch schöne Aromen beim Yoga Üben eine Rolle spielen, wählt man nicht nur winterharten Bambus und Ziergräser aus, sondern auch fein duftende Gartenpflanzen wie Lavendel, Flieder, Clematis, Rittersporn  und sogar Gartenkräuter wie Thymian. Je schöner die Umgebung, desto besser und erfolgreich wird Ihre Yoga-Praxis sein!

 Inmitten von viel Gartengrün kann man Yoga praktizieren und zu seiner inneren Balance finden.

Yoga Garten anlegen und gestalten Yoga praktizieren junge Frau inmitten von viel Gartengrün ruhige Atmosphäre

What's Hot

 

Wie Sie Ihren Yoga Garten als eine Oase der Ruhe und Entspannung gestalten?

Da Yoga und Meditation Hand in Hand gehen, wollen wir Ihnen einige clevere Tipps für die Gestaltung Ihrer Yoga Ecke im Freien geben. Sie können eigentlich diesen Ort so schön und gemütlich machen, dass er gleichzeitig zur Yoga-Praxis und zum entspannten Verweilen und Betrachten einlädt. Es ist richtig, Ihren eigenen Yoga Garten nach japanischer Art ) als Zen-Garten zu gestalten, wenn Sie natürlich die finanziellen und räumlichen Möglichkeiten dafür haben. Um Ihrem Yoga Garten etwas fernöstliche Exotik einzuhauchen, müssen folgende Elemente dort präsent sein: Stein, Moos, Wasser und Bäume. In der Zen-Philosophie hat jedes dieser Elemente eine symbolische Bedeutung. Zum Beispiel gelten Bäume und Grünpflanzen als Symbol für das Leben. Gerade im Yoga Garten sind sie zweifelsohne gut vorhanden.

 Viel Grün und duftende Blumen, Steine und Kies – das alles macht den gemütlichen Zen-Garten aus!

Yoga Garten anlegen und gestalten Sichtschutz große Gartenfläche viele grüne Pflanzen Rasen Steine Kies Zen Atmosphäre

 Üben Sie im eigenen Yoga Garten allein oder zu zweit, weg von neugierigen Blicken!

Yoga Garten anlegen und gestalten Yoga üben im Garten weg von neugierigen Blicken ruhige entspannte Atmosphäre

What's Hot

Wasserelemente wie ein kleiner Brunnen oder Gartenteich in der Nähe sind übrigens in jedem Outdoor-Bereich gern gesehen. Sie symbolisieren die Ozeane und Seen. Das leise Plätschern des Wassers beruhigt außerdem Körper und Seele und befreit das Gemüt. Mit ein paar Steinen und etwas Moos können Sie Ihren Yoga Garten ringsherum schmücken. Damit ahmen Sie die Natur nach und zeigen ihre raue Schönheit. Darüber hinaus sondern Sie die Fläche für Ihre Yoga Übungen von dem restlichen Gartenbereich ab und schaffen dort die echte Zen-Atmosphäre. Eine Buddha-Statue oder weitere fernöstliche Figuren würden Ihre Oase der Ruhe und Meditation total abrunden.

Jetzt wissen Sie genau, wie Sie Ihren Yoga Garten anlegen und gestalten können. Wir wünschen Ihnen angenehme Stunden im Freien und viel Erfolg bei Ihrer Yoga-Praxis! Bleiben Sie gesund und munter!

Im eigenen Yoga Garten können Sie vollen Relax genießen.

Yoga Garten anlegen und gestalten junges Mädchen vollen Relax genießen inmitten von viel Grün

 

Yoga Garten anlegen und gestalten junge Frau bei Yoga-Praxis im Outdoor-Bereich

What's Hot

Bei schlechtem Wetter kann man Yoga im Gartenhaus praktizieren!

Yoga Garten anlegen und gestalten bei schlechtem Wetter junge Frau spielt Yoga im Gartenhaus

 Wollen Sie allein Yoga üben…

Yoga Garten anlegen und gestalten junge Frau praktiziert allein auf der Matte im Freien

What's Hot

 … oder lieber mit Freunden zusammen?

Yoga Garten anlegen und gestalten auf Holzplattform drei Yogis üben Sichtschutz Bambus

 

Yoga Garten anlegen und gestalten zwei Frauen praktizieren Yoga im Freien schöne Bäume im Hintergrund

Yoga Garten anlegen und gestalten zwei junge Frauen sportliche Kleidung Yoga Matten tragen üppiges Grün ringsherum

 So sieht der perfekte Yoga Garten für eine Gruppe aus!

Yoga Garten anlegen und gestalten perfekter Outdoor Bereich für eine Gruppe Yoga Liebhaber schöne praktische Gestaltung Yoga Matten im Zentrum