Pflaumenbaum schneiden – Tipps, wie Sie es richtig machen

Obstbäume sind eine echte Bereicherung für jeden Garten. Sie machen nicht nur eine schöne Figur im Outdoor-Bereich, sondern tragen auch leckere Früchte, die das Verweilen im Freien noch angenehmer machen. Pflaumenbäume sind eine beliebte Wahl für die Hobbygärtner. Für eine reiche Pflaumenernte ist der regelmäßige Schnitt des Baumes ein Muss. Deswegen erklären wir Ihnen, wie Sie den Pflaumenbaum schneiden müssen, damit Sie keine Fehler dabei begehen.

Pflaumenbaum schneiden – Wissenswertes rund um das Schneiden des Pflaumenbaumes

pflaumenbaum schneiden wie und wann wichtige tipps

Ein Pflaumenbaum im Garten sorgt für frisches Obst im Sommer

Zierbäume sind bestimmt etwas, was in einem Garten nicht fehlen darf. Doch auch Obstbäume tragen zum schönen Bild des Außenbereiches bei. Dass sie auch eine Ernte geben, macht sie noch wertvoller.

Wer Pflaumen gern isst, der hat lieber einen eigenen Pflaumenbaum im Garten. Man kann leckere Kuchen mit Früchten oder Kompotts daraus machen.

Wissenswertes über die Pflaumen

Man muss sich aber auch richtig um den Baum kümmern, damit man mit einer guten Ernte rechnen kann. Ein sonniger und warmer Standort und ein humusreicher, feuchter und kalkhaltiger Boden sind sehr wichtig dafür, dass sich viele und leckere Früchte bilden.

Die Pflaume blüht Ende März, Anfang April und die Blüten sind sehr frostempfindlich. Die verschiedenen Sorten von Pflaumen reifen zwischen Juli und Oktober aus.

Pflaumen enthalten viele Ballaststoffe und tun deswegen der Verdauung gut

pflaumenbaum schneiden wissenswertes nützliche tipps

Wie sieht die Krone des Pflaumenbaums aus?

In der Regel ist ein deutlicher Mitteltrieb und einige stabile Seitenäste, die die Krone des Pflaumenbaumes ausmachen. Die letzten nennt man Leitäste und sie bestimmen die Kronenform. Der Baum wächst schmal und ein regelmäßiges Schneiden ist deswegen ausschlaggebend für die richtige Entwicklung des Baumes. Verpassen Sie den Schnitt, dann überaltern die Bäume schneller.

Sie müssen den Pflaumenbaum mit einer Baumschere sorgfältig zurückschneiden, denn er verträgt keine starke Rückschnitte

pflaumenbaum schneiden gute ernte voraussetzung

Pflaumenbaum schneiden – Was muss man darüber wissen?

Generell gilt es: In den ersten drei, vier Jahren trägt der Schnitt dazu bei, dass sich die Krone aufbaut. Erst später dient der Schnitt des Pflaumenbaums zur Fruchtholzerneuerung. Da am alten Holz in der Regel keine Früchte wachsen, sollte man dieses abschneiden. Das muss nach der Ernte passieren. Es muss aber nicht zu spät im Jahr sein.

Es gibt dabei unterschiedliche Schnitte, die alle von großer Bedeutung sind. Der erste ist der so genannte Pflanzschnitt. Eigentlich kann man einen Pflaumenbaum im Spätherbst oder im zeitigen Frühjahr pflanzen. Erst im folgenden Frühjahr darf man aber den Pflanzschnitt durchführen, bei dem man die vier Seitentriebe wählt. Später werden sie ihrerseits viele Seitentriebe mit Früchten bilden. Beim Pflanzschnitt sollte man alle Konkurrenztriebe entfernen.

Seien Sie beim Schneiden ganz präzis und vorsichtig

pflaumenbaum schneiden richtig schneiden tipps

Der Erziehungsschnitt

Diese Art vom Schneiden bezieht sich auf die jungen Pflaumenbäume. In den ersten ein paar Jahren, nachdem man den Baum gepflanzt hat, muss man durch ein regelmäßiges Schneiden die Krone stabil machen. Zudem muss sie auch lichtdurchlässig sein, damit die Früchte im Inneren genug Licht bekommen. Im Frühjahr müssen Sie also vier Seitentriebe um den Stamm stehen lassen. Seitliche Leitäste müssen Sie um ein Drittel einkürzen. Es muss vor allem waagerecht wachsende Äste geben. Am besten machen Sie das im Hochsommer. Der späte Herbst und Winter sind auch ein passender Zeitpunkt für diesen Schnitt.

Der Erhaltungsschnitt

Nachdem sich in den ersten Jahren nach der Pflanzung eine schöne Krone des Pflaumenbaums gebildet hat, geht es in den nächsten Jahren vor allem darüber, diese Wuchsform der Krone zu erhalten. Ein Auslichtungsschnitt ab Mitte August ist bei den älteren Bäumen notwendig. Dann werden alle Fruchtäste entfernt, die älter als drei Jahre sind. Alles, was zu dicht oder nach innen wächst, muss in der Zeit abgeschnitten werden. Indem man die Leitriebe immer wieder einkürzt, fördert man die Bildung von Seitentriben.

Der Verjungungsschnitt

Auch wenn ein Pflaumenbaum lange Zeit nicht gepflegt wurde, muss man zu keinem radikalen Rückschnitt greifen.

Die fruchttragenden Triebe vergreisen nach vier, fünf Jahren. Wurde der Pflaumenbaum fast nie geschnitten und hat er fast keine Jungtriebe, dann empfiehlt sich doch ein Verjungungsschnitt. Das passiert, indem Sie gleich nach der Ernte alle überhängenden Astpartien vor dem Jungtrieb abschneiden.  An der Ansatzstelle muss dabei ein Aststummel bleiben, der 10 bis 20 cm lang ist. Wenn der Zapfen nach ungefähr zwei Jahren eingetrocknet ist, wird dieser entfernt. Einen radikalen Verjungungstrieb muss man vermeiden. Der Grund liegt darin, dass infolgedessen große Schnittwunden entstehen, die eine Gefahr vor Pilz- und Schädlingsbefall darstellen.

Ein letzter Tipp: Wenn der Mitteltrieb zu lang wird, dann muss man ihn auch kappen, damit noch mehr neue Seitentriebe wachsen.

Pflaumenbaum schneiden – wie und wann?

pflaumenbaum schneiden gartentipps gartenbäume

What's Hot

Wir hoffen, dass Sie erfahren haben, wie Sie den Pflaumenbaum schneiden müssen, damit Sie eine gute Ernte genießen. Viel Erfolg bei der Pflege Ihres Pflaumenbaumes!

Die Kronenform des Pflaumenbaumes muss man dauerhaft schön erhalten

pflaumenbaum schneiden gute ernte haben

Pflaumenbaum schneiden – Sind die Äste  zu alt, dann muss man sie auch beseitigen

pflaumenbaum schneiden gartenarbeit tipps

What's Hot

Die Pflaumen schmecken echt toll, aber sie lassen sich nicht gut lagern

pflaumenbaum schneiden viele arten schneiden unterschied machen

pflaumenbaum schneiden äste knospen

What's Hot

pflaumenbaum schneiden blühten gartenbäume

Quellen:

Mein schöner Garten

OBI Magazin

PLANTURA Magazin

Das Haus