Was hilft bei Mehltau an Rosen? – 8 Mittel gegen Mehltau an Pflanzen

Echter Mehltau an Rosen ist eine Pflanzenkrankheit, die ziemlich einfach zu erkennen ist, denn sie sieht genauso aus wie ihr Name andeutet. Der Mehltau bildet einen weißen oder grauen, pulverartigen Film auf den Blättern, Stängeln und Früchten einer Pflanze.

Wie Sie Mehltau an Rosen erkennen und bekämpfen können? Darum geht es in unserem heutigen Beitrag. Lesen Sie weiter und erfahren Sie, mit welchen natürlichen Haumitteln, Sie Mehltau an Rosen bekämpfen können.

Was ist Rosenmehltau?

Mehltau an Rosen Hausmittel Rosenmehltau

Mehltau an Rosen und Gartenpflanzen bekämpfen

Echter Mehltau ist eine Pilzkrankheit, die durch die vielen Varianten der Pilze Erysiphales verursacht wird. Der Pilz gedeiht im warmen, feuchten Milieu und überwintert im Boden. Der Mehltau bildet Sporen, die sich durch Wind, Insekten und Wasserabfluss ausbreiten und die Krankheit auf andere Pflanzen übertragen.

Mehltau an Rosen – Was hilft dagegen?

Was hilft bei Mehltau an Rosen Echter Rosenmehltau

Mittel gegen Mehltau an Rosen und anderen Gartenpflanzen

Mittel gegen Mehltau an Rosen Hausmittel Rosenmehltau bekämpfen

Wie kann man Mehltau an Rosen und anderen Gartenpflanzen vorbeugen?

Der Mehltau beginnt normalerweise an den unteren Blättern einer Pflanze, und wenn der Pilz nicht behandelt wird, breitet er sich über die gesamte Pflanze aus. Wenn die Blätter stark mit dem Pilz bedeckt sind, wird die Photosynthese beeinträchtigt und die Blätter vergilben und fallen ab.

Mehltau gedeiht bei Temperaturen von 10-18 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 80-90 Prozent. Um die Bildung von Mehltau vorzubeugen, sollten Sie eine Umgebung mit niedrigen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit vermeiden.

Eine gute Luftzirkulation sorgt für eine geringere Luftfeuchtigkeit und hemmt die Entwicklung von Mehltau.

So sieht Echter Mehltau an Pflanzen aus

Was hilft bei Mehltau an Rosen Hausmittel Echter Rosenmehltau

Der Mehltau verträgt keine hohen Temperaturen. Direktes Sonnenlicht hilft, das Mehltauwachstum einzudämmen, da die starken Sonnenstrahlen die Sporen abtöten, bevor sie sich ausbreiten können. Pflanzen, die den größten Teil des Tages im Schatten stehen, bleiben kühler und das fördert das Mehltauwachstum.

Verwenden Sie niemals infizierte Pflanzenblätter oder Früchte als Mulch oder Kompost. Entfernen Sie infizierte Blätter und Stängel und entsorgen Sie sie ordnungsgemäß.

Von Mehltau betroffene Rosenblätter

Was hilft bei Mehltau an Rosen Rosenmehltau

What's Hot

Während Wasser selbst das Mehltauwachstum nicht fördert, kann das Bespritzen der Blätter mit Wasser die Sporen verbreiten. Deswegen verwenden Sie keine Sprinkleranlage, um Ihre Gartenpflanzen zu bewässern.

Es gibt eine große Vielfalt von Hybridpflanzen, die gegen das Wachstum von Mehltau resistent oder tolerant sind. Die resistenten Pflanzen werden den Mehltau mit geringerer Wahrscheinlichkeit entwickeln. Die toleranten Pflanzen werden von den negativen Auswirkungen eines Pilzbefalls weniger betroffen.

Was hilft bei Echtem Mehltau?

Mittel gegen Mehltau an Rosen Rosenmehltau

Natürliche Mittel gegen Mehltau verwenden

8 natürliche Hausmittel gegen Mehltau an Rosen und anderen Gartenpflanzen:

  • Kaliumbicarbonat
  • Milch
  • Neemöl
  • Essig
  • Backpulver
  • Knoblauch
  • Schwefel
  • Kupfer-Fungizide

Kaliumbicarbonat

Kaliumbicarbonat ist ein sicheres, wirksames Fungizid, das Sporen bei Kontakt abtötet

Mischen Sie 3 Esslöffel Kaliumbicarbonat, 3 Esslöffel Pflanzenöl und einen halben Esslöffel Seife in 3,5 Liter Wasser. Sprühen Sie die Mischung auf die betroffenen Pflanzen.

Die Behandlung von Mehltau mit Backnatron, Neemöl, Gartenbauöl oder Schwefel ist sehr wirksam und sicher für die Umwelt

Was hilft bei Echter Mehltau an Rosen Hausmittel Rosenmehltau

What's Hot

Milch

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Milch und/oder Molke noch wirksamer als chemische Fungizide den Echten Mehltau abtöten können. Die Wissenschaftler sind sich nicht sicher, warum Milch so wirksam ist, aber sie glauben, dass die Milch im Zusammenwirken mit der Sonne freie Radikale produziert, die für den Pilz giftig sind.

Milch gegen Mehltau an Rosen

Was hilft bei Mehltau an Rosen Hausmittel Rosenmehltau

3 Teile Wasser mit 2 Teilen Milch oder Molke mischen und zweiwöchentlich auf die betroffenen Pflanzen sprühen. Sie können sogar unverdünnte Vollmilch verwenden, um eine stärkere Wirkung zu erzielen.

oder:

Mischen Sie 30 g Milchpulver mit 2 Litern Wasser und besprühen Sie zweimal wöchentlich die betroffenen Pflanzen.

Neemöl

Neemöl wird aus den Samen und Früchten des immergrünen Neembaums hergestellt und ist stark genug, um den Echten Mehltau in weniger als 24 Stunden abzutöten. Das Öl wirkt, indem es den Stoffwechsel der Pflanze stört und die Sporenproduktion stoppt.

3 Esslöffel Neemöl in 3,5 Liter Wasser geben und gut vermischen. Damit können Sie die betroffenen Pflanzen einmal wöchentlich besprühen. Knospen und Blüten der Pflanze werden doch nicht behandelt.

Neemöl ist ein natürliches Pestizid

Was hilft bei Echter Mehltau an Rosen Mittel gegen Rosenmehltau

Essig

Die Essigsäure im Apfelessig ist sehr wirksam im Kampf gegen Mehltau. Achten Sie darauf, dass die Essig-Mischung nicht zu stark ist, da die Essigsäure die Pflanzenblätter verbrennen kann.

Mischen Sie 4 Esslöffel Essig (5%ige Lösung) mit 3,5 Liter Wasser. Alle drei Tage besprühen Sie die betroffenen Pflanzen.

Die Essigsäure wirkt sehr effektiv

Was hilft bei Echter Mehltau an Rosen Schwefel gegen Rosenmehltau

Backpulver

Backpulver hat einen pH-Wert von 9, was sehr hoch ist! Die Behandlung mit Backpulver erhöht den pH-Wert der Pflanzen und schafft ein sehr alkalisches, pilztötendes Milieu.

Lösen Sie einen Esslöffel Backpulver und einen halben Teelöffel Flüssigseife in 3,5 Liter Wasser auf.

Sprühen Sie die Mischung auf die betroffenen Blätter und entsorgen Sie die verbleibende Menge. Nicht bei Tageslicht anwenden.

Backpulver ist ein natürliches Mittel, das in jedem Haushalt zu finden ist

Backpulver gegen Mehltau an Rosen Hausmittel Rosenmehltau

Besprühen Sie die Blätter der betroffenen Pflanzen

Was hilft bei Mehltau an Rosen bekämpfen Rosenmehltau

Knoblauch

Knoblauch hat einen hohen Schwefelgehalt und ist ein wirksames Anti-Fungizid. Knoblauchöl kann im Handel gekauft werden, wenn Sie die Lösung nicht zu Hause herstellen möchten.

Sechs Knoblauchzehen zerkleinern. 30 ml Bio-Öl wie Neemöl und 30 ml Reinigungsalkohol zusammenmischen. Knoblauch und Öl-Mischung vermengen und zwei Tage aushärten lassen

Den Knoblauch abseihen und Flüssigkeit und Knoblauch separat aufbewahren.

Knoblauch in eine Tasse Wasser für einen Tag einweichen. Dann den Knoblauch abseihen und entsorgen.

Die Ölmischung und das Knoblauchwasser zusammenmischen und dazu noch 3,5 Liter Wasser hinzufügen.

Besprühen Sie die Blätter der betroffenen Pflanzen.

Selbstgemachte Mischung mit Knoblauch

Mittel gegen Mehltau an Rosen Knoblauch Hausmittel Rosenmehltau

Schwefel

Schwefel ist ein natürliches Produkt, das sehr effektiv bei der Vorbeugung und Behandlung von Mehltau ist. Dieser wird als Pulver oder als Flüssigkeit verkauft.

Befolgen Sie die Dosierungsanweisungen genau und tragen Sie Handschuhe, Augenschutz und eine Gesichtsmaske. Vermeiden Sie es, den Schwefel einzuatmen oder mit ihm in Kontakt zu kommen.

Kupfer-Fungizide

Kupfer ist ein sehr wirksames Fungizid, aber es ist sehr wichtig, die Anweisungen genau zu befolgen. Zu viel Kupfer ist schädlich für die Pflanze und die Erde.

Bewaffnet mit diesen Hausmitteln bekämpfen Sie Mehltau an Pflanzen im Handumdrehen!

Mittel gegen Mehltau an Rosen Hausmittel Rosenmehltau