Kartoffeln ernten und lagern: Das sollten Sie dabei beachten!

Unabhängig davon, ob Sie Kartoffeln in der Erde oder in Containern anbauen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wann Sie sie ernten können. Sobald Sie sie ausgegraben haben, können Sie Ihre selbst angebauten Kartoffeln frisch aus dem Garten genießen oder die Tipps zum Aushärten für eine langfristige Lagerung befolgen. Wenn Sie neu in diesem Bereich sind, finden Sie hier einige praktische Tipps und Tricks für Anfänger im Gemüseanbau. Lesen Sie also weiter und erfahren Sie, wie Sie Kartoffeln ernten und lagern können.

Wie kann man Kartoffeln ernten und lagern

Kartoffeln ernten und über den Winter lagern

Mit diesen Tipps wissen Sie, wann der richtige Zeitpunkt zum Ernten gekommen ist und wie Sie Ihre Kartoffeln für die nächsten Monate aufbewahren können.

Lagerung von Kartoffeln für Anfänger und Fortgeschrittene

Kartoffeln richtig lagern Ideen und Tipps

Wann kann man Kartoffeln ernten

Der beste Zeitpunkt für die Ernte von Kartoffeln aus eigenem Anbau hängt von der Sorte ab und davon, was Sie wollen.

  • Möchten Sie kleinere, zarte „neue“ Kartoffeln?

oder

  • Möchten Sie lieber noch ein paar Monate warten, um größere, dickschalige Kartoffeln zu ernten, die sich für die Lagerung im Kühlraum eignen?

Den richtigen Zeitpunkt für die Kartoffelernte finden

Kartoffelknollen (der Teil, der in der Erde wächst und den wir essen) können jederzeit geerntet werden, sobald sich die ersten Knospen oder Blüten zeigen. Dies ist ein Zeichen dafür, dass sich die Knollen tatsächlich im Boden bilden.

Haben Sie einen eigenen Gemüsegarten?

eigener Gemüsegarten Kartoffel Ernte Tipps

Einige Kartoffeln werden für frühe Ernten gezüchtet, andere eignen sich besser als reife Kartoffeln. Und manche sind sowohl früh als auch später gut.

  • Frühkartoffeln (auch Jung- oder Babykartoffeln genannt) sind reif 2 bis 3 Monate nach dem Anbau.
  • Lagerkartoffeln (auch reife Kartoffeln oder Spätkartoffeln genannt) sind reif erst 2 bis 5 Monate nach dem Anbau.

Frühkartoffeln sind dünnschalig und sollten innerhalb weniger Wochen nach der Ernte verzehrt werden, da sie nicht gut lagerfähig sind.

Beispiele: Red Bliss, Magic Molly (95-100 Tage), German Butterball (85 Tage), Red Pontiac (80 Tage)

Lagerkartoffeln haben eine dickere, schützende Schale, die eine längere Lagerung ermöglicht. Die meisten von ihnen haben einen hohen Stärkegehalt und sind nach dem Kochen innen flauschig. Auch die jüngeren Knollen sind genießbar, sie lassen sich nur nicht so gut lagern wie die reiferen Exemplare.

Beispiele: Idaho, Russet, Purple Majesty, Yukon Gold (manchmal nicht gut lagerfähig)

Die Zeit der Kartoffelernte hängt von der Kartoffelsorte ab

Kartoffeln ernten und lagern

Anzeichen dafür, dass die Kartoffeln reif sind

Zu Beginn des Herbstes werden die meisten Kartoffeln, die noch in Ihrem Garten wachsen, Lagerkartoffeln sein.

Die Ernte dieser Spätkartoffeln erfordert zwei Schritte, bevor sie gelagert werden können: Ausgraben und Pökeln.

Frisch geerntete Kartoffeln

Mit dem Einsetzen der kühleren Witterung beginnt das Laub der Kartoffelpflanzen in der Regel zu vergilben, zu verbräunen und abzusterben – ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Erntezeit naht. Dies ist nicht zu verwechseln mit Krankheiten oder Störungen der Kartoffelpflanze. Das Absterben ist ein allmählicher, natürlicher Prozess.

Es gibt Sorten, die bis zum Einsetzen des Frostes grün bleiben, ohne jemals abzusterben, und die immer noch schöne, große Kartoffeln liefern, aber im Allgemeinen welken und sterben die Spitzen im Herbst ab.

Wenn Sie die voraussichtliche Anzahl der Tage bis zur Reife Ihrer Sorte kennen, ist das eine weitere nützliche Information für die richtige Zeitplanung. Daran können Sie erkennen, wie lange es vom Datum der Pflanzung dauern wird, bis die Pflanze Kartoffeln für die Ernte produziert.

Falls währenddessen die Phase des Absterbens des Laubes beginnt, können Sie das Wachstum zurückschneiden, um eventuelle Krankheiten vorzubeugen, oder es stehen lassen – aber ziehen Sie die Kartoffeln noch nicht heraus.

Frühkartoffeln schmecken so frisch!

Kartoffelernte eigener Gemuesegarten

What's Hot

Kartoffeln vor dem Frost ernten

Die Erntezeit im Herbst ist immer ein Jonglierakt mit dem Wetter. Leichte Fröste machen den Kartoffeln nichts aus, aber man sollte sie aus dem Boden holen, bevor harte Fröste eintreten.

Am besten ist es jedoch, mindestens zwei Wochen zu warten, bis das Laub gelb wird. In dieser Zeit werden die Kartoffeln (Knollen) härter und sind dadurch weniger anfällig für Schäden und Fäulnis.

Wenn jedoch die Gefahr von Frost (oder Überschwemmungen) besteht, sollten Sie die Kartoffeln herausnehmen.

Wenn die Kartoffeln tief genug in der Erde liegen, haben sie vielleicht die perfekten Lagerbedingungen, wo der Frost ihnen nichts anhaben kann. Aber wir würden zwar nicht empfehlen, die Kartoffeln im Boden zu lagern.

Kartoffeln anbauen, ernten und lagern – Werden sie ein Experte darin!

Kartoffeln anbauen ernten und lagern

Wie kann man Kartoffeln lagern

Sie haben nun einen schönen Haufen frisch geernteter Kartoffeln und es ist an der Zeit, sie für die Lagerung vorzubereiten.

Durch das Pökeln, auch Abhärten genannt, wird die Kartoffelschale noch härter.

Schritte beim Pökeln von Kartoffeln

Entfernen Sie überschüssige Erde mit einer weichen Bürste, wobei Sie darauf achten sollten, die Schale nicht zu beschädigen.

Lagern Sie die Kartoffeln 10 bis 14 Tage lang mit gespreizten Stielen an einem gut belüfteten, recht kühlen und dunklen Ort. Setzen Sie sie nicht dem Licht aus.

Ideal ist eine Temperatur von 10 bis 18 °C und eine hohe Luftfeuchtigkeit (90 %), um ein Austrocknen zu verhindern.

Die meisten von uns haben keine perfekten Bedingungen wie diese, aber geben Sie Ihr Bestes und kontrollieren Sie die Kartoffeln täglich und entsorgen Sie alle, die anfangen zu schrumpeln oder zu faulen.

Nach der Kartoffelernte sollten Sie die Knollen richtig aufbewahren

Kartoffeln ernten und lagern eigener Anbau

What's Hot

Wie man Kartoffeln richtig lagert

Kartoffeln werden im Dunkeln gelagert, weil sich deren Schale bei Lichteinfall aufgrund des Chlorophylls grün färbt, wie bei vielen anderen Pflanzen auch.

Die grüne Farbe allein ist kein Problem, aber dieselben Bedingungen, die die Grünfärbung auslösen, können auch die Konzentration von Glykoalkaloiden erhöhen, einer Kombination aus zwei Giftstoffen, die man nicht in hohen Konzentrationen essen sollte. Sie sind immer in niedrigeren Konzentrationen vorhanden.

Die Giftstoffe sammeln sich in der Regel in der Schale an, die entfernt werden kann. Solange das Innere der Kartoffel nicht ebenfalls grün ist, kann sie bedenkenlos verzehrt werden. Ein bitterer Geschmack deutet ebenfalls auf einen zu hohen Gehalt hin.

Erster Schritt: Pökeln Sie hausgemachte Kartoffeln vor der Lagerung

Kartoffeln ernten wann ist die richtige Zeit

Kurzfristige Lagerung von Kartoffeln

Unter durchschnittlichen Haushaltsbedingungen (15-21 °C) mit mäßiger Luftfeuchtigkeit (50 %) und im Dunkeln aufbewahrt, sollten Kartoffeln einige Wochen oder sogar einige Monate überstehen.

Kartoffeln, die bei der Ernte eingekerbt oder beschädigt wurden (aber ansonsten in Ordnung sind), sollten zuerst verzehrt werden.

Wenn eine Kartoffel zu sprießen beginnt, können Sie sie essen, aber tun Sie es bald, bevor sie bitter schmeckt.

Der Rest sollte langfristig gelagert werden.

Kartoffeln in Kartonkisten im Dunkeln aufbewahren

Kartoffeln ernten und in Kartonkissten lagern

Langfristige Lagerung von Kartoffeln

Die altmodische Lagermethode besteht darin, die Kartoffeln in Zeitungspapier einzuwickeln und sie in einem Karton in einem kühlen Keller oder Kühlraum zu lagern.

Optimale Bedingungen für die längerfristige Lagerung von Kartoffeln: 5°C Temperatur an einem feuchten, dunklen Ort.

Wenn Sie Platz haben, ist auch der Kühlschrank eine gute Wahl, eingewickelt in Zeitungspapier oder Frischhaltefolie und vor Licht geschützt.

Die Kartoffeln werden im Kühlschrank süßer, also lassen Sie sie vor dem Kochen immer wieder auf Raumtemperatur kommen, damit sie die von uns allen geliebte stärkehaltige Konsistenz behalten.

Andere Möglichkeiten für langfristige Lagerung von Kartoffeln:

  • Pommes frites oder Chips einfrieren.
  • Kartoffeln in Gläsern einmachen.
  • Kartoffelpüree einkochen.

Spätkartoffeln aufbewahren leicht gemacht

Kartoffeln poekeln und langfristig aufbewahren Tipps

Im Kühlschrank ist eine weitere Möglichkeit für deren Aufbewahrung

Kann man Kartoffeln im Kuehlschrank aufbewahren

Verwenden Sie Zeitungspapier, um Ihre Kartoffeln bzw. Süßkartoffeln länger frisch zu halten

Kartoffeln in Zeitungspapier wickeln und aufbewahren