Hokkaido Kürbis im eigenen Garten pflanzen und im Herbst genießen

Kürbisse gibt es in allen Formen und Größen, von den traditionellen Halloween-Kürbissen und Butternusskürbissen bis hin zu ungewöhnlicheren Sorten wie zum Beispiel der Hokkaido Kürbis. Alle Sorten können allerdings vielseitig verwendet werden – geröstet, in Eintöpfen und Currys oder zu einer köstlichen Herbstsuppe verarbeitet werden. Die meisten davon sind bis zu einigen Monaten haltbar, so dass Sie Ihre selbst zubereiteten Speisen auch in den Wintermonaten genießen können. Heute verraten wir Ihnen, wie Sie Hokkaido Kürbis pflanzen und genießen können. Scrollen Sie einfach runter…

Die Herbstsaison schmeckt nach Kürbis 

Hokkaido Kuerbis pflanzen Herbstgemuese

Hokkaido Kürbis und andere Kürbissorten verleihen  dem Herbst eine köstliche und gemütliche Note 

Hokkaido Kuerbis und andere Kuerbis Sorten

Was wissen Sie über den Hokkaido Kürbis?

Der Hokkaido Kürbis, der auch als „Red Kuri Squash“ (aus dem Englischen) bekannt ist, ist im Grunde ein dickschaliger Winterkürbis, der wie ein Kürbis aussieht und eine rosa Farbe hat. Die äußere Hülle des Kürbisses ist hart, aber der innere Teil ist fleischig und zart und schmeckt wie eine Kastanie. Er stammt von der Art Cucurbita Maxima. Einige wichtige Informationen über den Hokkaido Kürbis finden Sie gleich darunter…

Eine exotische Kürbissorte

Hokkaido Kuerbis im Garten anpflanzen

Geschichte vom Hokkaido Kürbis

Der Hokkaido Kürbis wurde früher in Japan, Kalifornien, Colorado, Mexiko, Tasmanien und Südafrika angebaut. Er eignet sich am besten für Klimazonen, die eine Wachstumszeit von 100 Tagen oder mehr bieten. Der größte Teil der in Kalifornien, Colorado und Tonga erzeugten Produktion wird nach Japan exportiert. Es wird angenommen, dass der Hokkaido Kürbis seinen Ursprung in Mesoamerika hat. Die Nachfrage und die Verwendungsmöglichkeiten von Kürbis steigen von Tag zu Tag aufgrund seines Nährwertes und des wachsenden Interesses der Menschen an einer gesunden Lebensweise.

Kürbisse haben zahlreiche Vorteile für die Gesundheit

Hokkaido Kuerbis ernetn und geniessen

Merkmale vom Hokkaido Kürbis

Der Hokkaido Kürbis wächst am besten in voller Sonne und ist trockenheitstolerant. Jeder Rebstock der Pflanze produziert hauptsächlich drei Früchte, und es dauert etwa 90 Tage, bis sie reif sind. Der Kürbis hat eine harte Schale und ist von innen fleischig. Das Fruchtfleisch hat einen grünlichen Touch unter den Samen.

Gesundheitliche Vorteile und Nährwert vom Hokkaido Kürbis

Der Hokkaido Kürbis ist reich an vielen Vitaminen und Mineralien wie Vitamin A, B und C und Mineralien wie Kalzium, Phosphor, Kalium und Beta-Carotin. Er hat auch heilende Wirkung bei Krankheiten wie Magenproblemen, Problemen der Bauchspeicheldrüse, der Milz, des Herzens und bei Nierenerkrankungen. Er heilt auch Diabetes und Prostataprobleme bei Männern. Er hat einen hohen Gehalt an Ballaststoffen und eine entgiftende Wirkung. Die 100 g Hokkaido haben folgenden Nährwert:

  • Kalorien: 37 Kcal
  • Proteine: 8,8 gm
  • Kohlenhydrate: 8.8 gm
  • Fette: 0.23 gm
  • Ballaststoffe: 1,6 gm
  • Kalzium: 28,7 mg
  • Eisen: 0,67 mg
  • Kalium: 895,85 mg

Klein, aber fein ist diese einzigartige Kürbissorte

Hokkaido Kuerbis pflanzen und lagern

What's Hot

Kulinarische Verwendung vom Hokkaido Kürbis

Die Kerne und Fasern des Kürbisses werden vor der Verwendung entfernt. In der Küche ist er vielseitig verwendbar. Er kann für die Zubereitung von Kuchen, Suppen, Soßen, Süßspeisen, Marmeladen, Kuchen, Füllungen, Backformen und Grillgerichten verwendet werden. Der Geschmack von Kürbis ist delikat, süß und nussig, und es liegt an Ihnen, in welcher Form Sie ihn verwenden wollen. Der Kürbis verleiht Ihren Speisen einen süßen Geschmack und eine schöne Textur.

Schauen Sie sich diese köstliche Rezeptidee an!

Verwendungsmöglichkeiten von Kürbiskernen

Die Kerne des Hokkaido-Kürbisses haben auch einen ernährungsphysiologischen Nutzen und werden für die Zubereitung einer Vielzahl von Gerichten verwendet. Sie können für die Zubereitung von Salaten und Soßen verwendet werden. Die Kerne haben auch medizinische Eigenschaften und sind leicht verdaulich. Außerdem wird aus den Samen ein wertvolles Öl gewonnen, das bei Arthritis, Haarausfall und zur Vorbeugung von Zahnschmerzen hilfreich ist. Die Samen haben auch einen hohen Zinkgehalt, weshalb sie bei Erkältungen und viralen Infektionen sehr wirksam sind.

Anbau, Wachstum und Lagerung vom Hokkaido Kürbis

Der Hokkaido Kürbis lässt sich problemlos im Garten anbauen oder ein ganzes Jahr lang lagern. Der Boden für sein Wachstum muss mittelschwer und nährstoffreich sein, und zwischen den Samen muss eine Lücke sein, da er viel Platz benötigt. Sie brauchen ausreichend Wasser sowie die richtige Wärme und Sonne. Nach dem vollen Wachstum und der Ernte werden die Kürbisse an kalten, aber trockenen Orten gelagert. Durch die Lagerung erhöht sich der Zucker- und Vitamingehalt des Kürbisses in größerem Maße.

Profitieren Sie auch von den gesundheitlichen Vorteile der Kürbiskerne 

Hokkaido Kuerbis pflanzen und lagern Tipss

Mehr über den Anbau von Kürbissen

Säen Sie Kürbissamen im Frühjahr im Haus aus. Weichen Sie die Samen über Nacht in Wasser ein, um die Keimung zu beschleunigen, und säen Sie dann zwei Samen in 8-cm-Töpfe, die mit torffreier Anzuchterde gefüllt sind. Legen Sie die Samen auf die Seite und nicht flach, damit das Wasser nicht auf der Oberseite steht und Fäulnis verursacht. Stellen Sie die Töpfe auf eine warme, helle Fensterbank und gießen Sie gut.

Pflanzen Sie junge Pflanzen in größere Töpfe um. So können die Pflanzen ihren Wurzelballen entwickeln und größer und robuster werden, bevor sie ausgepflanzt werden. Sobald Ende Mai oder Anfang Juni keine Frostgefahr mehr besteht, pflanzen Sie die Kürbisse an ihren endgültigen Standort. Wählen Sie einen geschützten, sonnigen Platz und arbeiten Sie vor dem Auspflanzen reichlich Gartenkompost oder gut verrotteten Stallmist in den Boden ein. Die Pflanzen müssen in einem Abstand von mindestens 90 cm voneinander sein. Bedecken Sie den umliegenden Boden mit einer Mulchschicht aus Gartenkompost, um die Feuchtigkeit zu halten.

Hokkaido Kürbis im eigenen Garten pflanzen

Hokkaido Kuerbis pflanzen Tipps

What's Hot

Nach der Aussaat wachsen Kürbispflanzen rasch an. Je nach dem Ort lassen Sie sie entweder über den Boden hängen oder ziehen sie an einer Stütze hoch. Stämme, die den Boden berühren, können mit Pflöcken befestigt werden, um sie zum Einwurzeln in den Boden anzuregen.

Halten Sie den Boden frei von Unkraut. Gießen Sie die Pflanzen regelmäßig, besonders bei trockenem Wetter. Wenn sich die Kürbisse entwickeln, heben Sie sie vorsichtig auf einen Ziegelstein oder Stroh, damit sie nicht auf dem Boden reifen. Schneiden Sie altes Laub weg, das die Früchte verdeckt, damit sie besser reifen können.

Ernten Sie sie vor den ersten Frösten im Oktober oder November und schneiden Sie sie so ab, dass der Stiel so lang wie möglich erhalten bleibt.

Und nun ist es Zeit für die Herbsternte!

Hokkaido Kuerbis pflanzen

Zum Schluss

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Hokkaido Kürbis eine uralte Kürbisart ist, die einen einfachen und unkomplizierten Anbau hat und unbegrenzte gesundheitliche Vorteile bietet. Wenn man ihn richtig konserviert und lagert, kann man die Vorteile des Kürbisses nutzen und auch seine Kerne für verschiedene Rezepte verwenden.

Kürbis Rezepte, die Sie schnell und einfach zubereiten können

Gerichte mit Hokkaido Kuerbis Hokkaido Kuerbis geroestet in Scheiebn geschnitten Hokkaido Kuerbis geroestet Rezeptideen Herbst Hokkaido Kuerbis Suppe zubereiten

Quellen:

meine-ernte

gartentipps

eatsmarter