Aromatischer Osterfladen – das perfekte Gebäck zum Fest

Erinnern Sie sich immer noch an die Osterfeiertage, die Sie bei Ihrer Oma verbracht haben? Da duftete am Karsamstag die ganze Wohnung nach einem speziellen Gebäck mit Rosinen und Mandeln, nicht wahr? Ja, dieser alte Brauch wird heute noch in den meisten deutschen Familien gepflegt. Am letzten Tag vor dem großen Osterfest wird ein aromatischer Osterfladen gebacken. Und wie es die Tradition verlangt, wird das Gebäck am Ostermorgen zum Frühstück angeboten. Gern trinkt man seinen Morgenkaffee mit einem Stück weichen und sehr leckeren Osterkuchen in der Hand oder genießt ihn mit dem Nachmittagstee in gemütlicher Runde. So oder so der traditionelle Osterfladen gehört zum Fest genau wie bunte Eier, Schokoladenhasen, Lammbraten und alles, was wir noch gern dazu zählen. Wie es Ihnen gelingt, dieses beliebte Gebäck am Karsamstag zuzubereiten, verraten wir Ihnen im Folgenden. Weiter unten finden Sie ebenfalls das klassische Rezept für den traditionellen Osterfladen.

 Mit einem selbstgebackenen Osterfladen können Sie Ihre Liebsten am Ostermorgen überraschen.

Osterfladen selber backen frisch und lecker traditionelles Ostergebäck runde Form Puderzuckerglasur

Laut alter Tradition wird am Karsamstag gebacken

Kurz vor dem Osterfest legen wir unseren Fokus auf traditionelle Osterspezialitäten. Zum Beispiel haben wir schon über grüne Spinatspeisen am Gründonnerstag  berichtet. Traditionell ist der Karfreitag  ein Fischtag, an dem kein Fleisch, aber gern gebratenen oder gegrillten Fisch gegessen wird.

Wie die Tradition vorgibt, wird am Karsamstag gebacken. Dieser Tag ist laut des christlichen Glaubens für Grabesruhe und Vorbereitung auf den Ostersonntag bestimmt. Am Karsamstag werden beispielsweise zu Hause verschiedene Backspezialitäten zubereitet. Unter anderem werden Osterfladen, Osterkranz  mit bunten Eiern darauf, Osterhase aus Biskuitteig und/oder Osterzopf gebacken. Das traditionelle Ostergebäck wird dann am Festtag gegessen und im Familienkreis gegossen. Der aromatische Osterfladen ist eine Variante des Osterbrotes. Er ist ebenfalls eine christliche Erinnerung an das ungesäuerte Brot des jüdischen Passah Festes, das auch Matze genannt wird.

Ein aromatischer Osterfladen gehört zum Fest genau wie bunte Eier und Schokoladenhasen.

Osterfladen selber backen am Ostersamstag ein Muss zum Osterfest Hase als Schmuckform Puderzuckerglasur bunte Schokoeier daneben

 

Wie können Sie einen aromatischen Osterfladen selber backen?

Ungefähr zwei Wochen vor Ostern kann man das traditionelle Ostergebäck bei uns überall finden, in Bäckereien, Konditoreien und in jedem Supermarkt! Jedoch ist das fertige Backwerk gar nicht mit einem selbstgemachten Osterfladen zu vergleichen. Nun wollen wir Ihnen das klassische Rezept für dieses beliebte Ostergebäck vorstellen. Sie können sicher sein, dass es Ihnen damit immer gut gelingt, einen gerade nach Ostern duftenden und leckeren Kuchen zu backen.

Folgende Zutaten brachen Sie für einen lockeren Osterfladen für 8 Personen:

  1. Für den Hefeteig: 250 g lauwarme Milch, 500 g Weizenmehl, 70 g Zucker, 80 g Butter, 42 g frische Hefe, 1 Prise Salz, 2 Tropfen Butter-vanille- Aroma, 1 Ei, 80 g Rosinen, 50 g gehackte Mandeln.
  2. Für die Glasur: 1 Eigelb, 100 g Puderzucker, 50 g Mandeln, gehobelt.

Aus dem fertigen Teig kann man kleine Kugeln formen und backen.

Osterfladen selber backen kleine Kugeln verziert mit weiteren Ostersymbolen Hasen Eiern

 … oder den ganzen Hefeteig in einer Springform backen.

Osterfladen selber backen in einer Springform Hase darauf Puderzuckerglasur

 

 So wird es gemacht:

  • Zuerst bereiten Sie den Vorteig zu, aus lauwarmer Milch, Hefe, 1 EL Zucker und ca. 4 EL Mehl. Decken Sie diesen zu und lassen Sie den Vorteig etwa 15 Minuten gehen lassen, an einem warmen Ort.
  • In der Zwischenzeit Butter schmelzen und abkühlen lassen.
  • Restliches Milch in einer großen Schüssel sieben und die restlichen Zutaten dazugeben. Zuletzt den aufgegangenen Vorteig unterheben und kneten, bis eine glatte Teigmasse entsteht. Rosinen und Mandeln hinzufügen. Den Teig zudecken und an einem warmen Ort gehen lassen (ca. 30 Minuten).
  • Dann aus dem fertigen Teig einen runden Laib oder Kugeln formen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Vor dem Backen den Teig rasterförmig einschneiden und mit dem verquirlten Eigelb bestreichen.
  • Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten bei 180 Grad backen, bis der Osterfladen goldgelb wird. Dann abkühlen lassen.

 Nun kommen wir zur Glasur!

Osterfladen selber backen verzieren Puderzuckerglasur kleine bunte Schokoeier als zusätzlicher Schmuck darauf

What's Hot

Extra Tipps für die Glasur des Osterfladens

Traditionell muss der Osterfladen glasiert werden. Für die Glasur müssen Sie Puderzucker mit ganz wenig heißem Wasser verrühren und den noch warmen Kuchen damit bestreichen. Dann je nach Geschmack und Vorliebe mit Mandelblättchen betreuen. Außer Puderzuckerglasur kann man noch Aprikosenkonfitüre nehmen und damit das perfekte Finish machen. Man muss die Aprikosenkonfitüre leicht erwärmen und diese auf den fertig gebackenen Osterfladen auftragen. Erst dann bestreicht man die Puderzuckerglasur darauf. Für einen süß-säuerlichen Beigeschmack kann man auch etwas Limettensaft anrühren und das perfekte Finish ist garantiert! So bleibt Ihr Osterfladen auch länger frisch und saftig! Erst dann können Sie den Kuchen mit kleinen bunten Schokoeiern, Zuckermöhren usw. verzieren.

Was mit Liebe gemacht ist, schmeckt vorzüglich!

Osterfladen selber machen mit Liebe zubereiten vorzüglich im Geschmack

Ihre Kleinen werden sich bestimmt über einen solchen Osterfladen freuen.

Osterfladen selber backen Puderzuckerglasur mit bunten Bonbons verzieren gelbe Narzissen rundherum

What's Hot

Das Ostergebäck kann man auch mit Brombeeren oder anderen Früchten schmücken.

Osterfladen selber machen Glasur Brombeeren darauf lecker und frisch im Geschmack

Guten Appetit!

Osterfladen selber backen servieren ein Stück mit Sahne verziert herrlicher Geschmack

 .. und haben Sie ein wunderschönes Osterfest!

Osterfladen selber backen mit Rosinen am Ostermorgen servieren

 

Osterfladen selber backen mit kleinen Schokoeiern in pastellfarben verzieren

Osterfladen selber backen kleine rund mit Puderzuckerglasur Ostersymbole darauf

Osterfladen selber backen runde Form Hase aus Glasur in der Mitte